Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Kostenlos eintragen

Rad fahren

10 Gründe, um mit dem Rad zur Arbeit zu fahren

Mit dem Rad zur Arbeit? Das kommt den meisten Menschen nicht in den Sinn. Tatsächlich gibt es 10 gute Gründe dafür, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

Rad fahren © drubig-photo - Fotolia.com

Rad fahren schützt die Umwelt

1. Grund: Schneller mit dem Rad zur Arbeit

Wer weniger als 5 km zur Arbeit zurückzulegen hat, ist vor allem in Großstädten mit dem Fahrrad schneller. Viele Städte haben sich darauf eingestellt und bemühen sich, den Arbeitnehmern die Fahrt mit dem Rad zur Arbeit schmackhaft zu machen. Breite und sichere Radwege gehören dazu.

2. Grund: Keine Parkplatzsuche in der Innenstadt

Rad fahren spart die Parkplatzsuche. Steht kein ausreichend großer Firmenparkplatz zur Verfügung, ist die Parkplatzsuche zeitraubend und oft auch teuer. Wer mit dem Fahrrad fährt, stellt es einfach in der Nähe des Arbeitsplatzes ab.

3. Grund: Fahrrad fahren macht fit

Rad fahren ist Sport. Auch langsame Radfahrer trainieren ihre Fitness. Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, hat sein erstes Fitnessprogramm schon hinter sich tritt seine Arbeit gut gelaunt an.

4. Grund: Radtouren sind Präventivmaßnahmen

Laut WHO genügt es, fünf Mal pro Woche je eine halbe Stunde mit dem Rad zu fahren, um gefährlichen Zivilisationskrankheiten entgegen zu wirken. Dabei muss die halbe Stunde nicht am Stück absolviert werden. Unterbrechungen, z. B. durch den Arbeitstag, haben keinen Einfluss auf die positive Wirkung.

5. Grund: Fahrrad fahren und das Pendeln verkürzen

Wer auf Bus und Bahn angewiesen ist, kennt zeitraubende Wartezeiten. Zwischenetappen lassen sich mit Fahrrad fahren in der Stadt viel schneller bewältigen.

6. Grund: Umweltschützer fahren Rad

Arbeitnehmer, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, gehen mit gutem Beispiel voran und schonen das Klima. In vielen Betrieben lassen sich Kollegen "anstecken" und steigen ebenfalls aufs Fahrrad um.

7. Grund: Rad fahren entspannt

Radfahrer nehmen ihre Umwelt bewusster war. Sie kommen auch deshalb erholter am Arbeitsplatz an, wovon sogar das Arbeitsklima profitiert. Wer regelmäßig Rad fährt, hat auch am Wochenende Lust auf gesunde Radtouren.

8. Grund: Rad fahren ist kostenlos

Rad fahren schont den Geldbeutel erheblich. Statt sich über Spritpreise oder steigende Kosten für die öffentlichen Verkehrsmittel zu ärgern, kann man kostenlos Rad fahren. Auch die Reparatur in der Fahrradwerkstatt ist deutlich günstiger als die Wartung eines Autos.

9. Grund: Den Kreislauf in Schwung bringen

Das Rad fahren bei jedem Wetter und unterschiedlichen Temperaturen trainiert nicht nur das Immunsystem, sondern bringt auch den Kreislauf in Schwung. So lassen sich langfristig leichte Blutdruckprobleme verbessern.

10. Grund: Anti Stress Training auf der Heimfahrt

Die meisten Arbeitnehmer sind nach einem langen Arbeitstag erschöpft und gestresst. Die Fahrt mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln ist kaum geeignet, um die Anspannung zu lösen. Wer mit dem Rad fährt, atmet tiefer und belastet den Kreislauf. Das hilft beim Stressabbau.