Bis Mai 2024

Bau­ar­bei­ten in der Baden­stedter Stra­ße werden fort­gesetzt

Nach einer Unterbrechung aufgrund der schlechten Witterung gehen die Arbeiten zur Fertigstellung der Fahrbahn sowie der Nebenanlagen der Badenstedter Straße zwischen Bartweg und Carlo-Schmid-Allee nun weiter.

Baustelle

Die infra (Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH) hat in diesem Bereich die Stadtbahngleise neu neben der Fahrbahn verlegt. Die alten Gleise befanden sich in der Fahrbahnmitte, Bahnen und Kraftfahrzeugverkehr mussten sich den Platz teilen. Die Stadtbahnen der Linie 9 nutzen nunmehr ein eigenes Gleisbett. Dadurch wird der Stadtbahnverkehr beschleunigt und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erheblich verbessert.

Aktuell wird im Bereich der künftigen stadteinwärts führenden Fahrbahn gebaut. Zunächst müssen Bord- und Gossenanlage auf dieser Seite fertiggestellt werden. Im Anschluss wird die Fahrbahn asphaltiert. Danach kann der Individualverkehr auf dieser Straßenseite fahren, während die Nebenanlagen und die Fahrbahn der stadtauswärts führenden Seite fertiggestellt werden. Die Arbeiten betreffen den gesamten Bereich zwischen Bartweg und der Brücke der Deutschen Bahn AG, über die die Güterumgehungsbahn geführt wird.

Einahnstraßenregelung bleibt bestehen

Nach dem aktuellen Zeitplan sollen die Arbeiten voraussichtlich im Mai 2024 beendet sein. Winterliche Witterung kann jedoch zu Verzögerungen im Bauablauf führen. Bis zum Ende der Baumaßnahmen kann die Badenstedter Straße in diesem Bereich weiterhin nur als Einbahnstraße genutzt werden.

(Veröffentlicht am 29. Januar 2024)