HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Zur Seite in Leichter Sprache

Ein Gruppe junger Menschen © Christian Kock

Erfolgreich im Wettbewerb: Die Klasse 9b der IGS Stöcken bekam den Sonderpreis für das beste Rollstuhl-Skatingvideo (Archivbild).

Inklusiver Kurzfilmwettbewerb

"Ganz schön anders": Schüler aus Hannover gewinnen Preise

Polizeigewalt und Rollstuhl-Skating – mit diesen Videos konnten Schüler der IGS List und der IGS Stöcken beim größten inklusiven Schüler-Kurzfilmwettbewerb in Norddeutschland überzeugen. 

Gleich zwei Schüler-Filmteams aus Hannover sind beim größten inklusiven Schüler-Kurzfilmwettbewerb Norddeutschlands ausgezeichnet worden: Ein Filmteam der IGS List erhielt für seine Reportage über das aktuelle Thema Polizeigewalt mit dem Titel "Die Polizei, dein Freund und Helfer?" den 3. Preis. Die Schüler gehen dieser Frage mit großer Ernsthaftigkeit nach. Sie suchen nach Antworten und bemühen sich dabei um ein differenziertes Bild. 

Die Klasse 9b der IGS Stöcken bekam den Sonderpreis für das beste Rollstuhl-Skatingvideo. In ihrem Kurzfilm "Neue Perspektiven" stellt sie die Extremsportart "Rollstuhlskating" und den Deutschen Meister dieser Sportart, David Lebuser, vor. Dazu hatten die Schüler zusammen mit behinderten Jugendlichen an einem Workshop teilgenommen und die ungewöhnliche Sportart ausprobiert. 

Weitere Preisträger kommen aus Lüneburg und Vechta: Vier Jugendliche aus Lüneburg erhielten für ihren berührenden Animationsfilm "Zainab – eine Flucht über viele Grenzen" den 1. Preis und dürfen nach Berlin fahren. Schüler aus Vechta (Elisabeth- Förderschule) wurden 2. Sieger mit ihrem groovigen Musikvideo "Rückenwind". 

Inklusives Kurzfilmprojekt mit 133 Filmteams 

Zwischen Nordsee und Harz, Osnabrück und Helmstedt folgten 133 Schüler-Filmteams aus Förder- und Regelschulen dem Aufruf von Blickwechsel e.V. und bewarben sich mit ihren Filmideen zum Thema "No Limits" für die kostenlosen inklusiven Workshops. Insgesamt 75 Kurzfilme, Animationen, Spielfilme, Reportagen und Musikvideos wurden schließlich fertiggestellt.

Über "Ganz schön anders"

"Ganz schön anders" ist der größte inklusive Schüler-Kurzfilmwettbewerb in Norddeutschland. Erstmals wurde der inklusive Schüler-Wettbewerb 2013 ausgetragen. Alle Schülerfilme waren mit Untertiteln zu sehen. Außerdem wurden alle Moderationen und Interviews in Deutsche Gebärdensprache simultan übersetzt.

Die regionalen Fernsehsender h1- Fernsehen aus Hannover und TV38 - Fernsehen zwischen Harz und Heide zeigen die Preisverleihung in voller Länge in ihrem TV-Programm. Mitmachen können Schüler aus den 7. bis 10. Klassen.

Zu Beginn eines Schuljahres können sich Schüler-Filmteams mit tollen Filmideen für barrierefreie Drehbuch- und Filmworkshops bewerben.

Ziel des Wettbewerbs: Berührungsängste und Vorurteile zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu reduzieren. 

Veranstalter des Kurzfilmwettbewerbs ist Blickwechsel e.V., der Verein für Medien- und Kulturpädagogik in Göttingen, zusammen mit Markus Götte vom Königsworth Medienbüro.

BÄNG. Plötzlich alles anders: Neues Projekt nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien geht es weiter. Diesmal als "FutureFilmLabs – ganz schön anders in die Zukunft". Das Motto des neuen Wettbewerbs ist BÄNG. Plötzlich alles anders. Bewerben können sich Jugendliche bis zum 9. Oktober 2020 mit Filmideen für die kostenlosen Workshops, die diesmal sowohl Online- als auch als Präsenz-Workshops. 

Die Preisträger-Filme auf YouTube

Die besten Schüler-Kurzfilme aus Niedersachsen gibt es auf folgendem YouTube-Kanal: YouTube.com/kurzfilmwettbewerb oder direkt in der Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PL-whbIBXTgk1rIwopRdH7RsKgzhy6Cant

1. Preis: "Zainab - eine Flucht über viele Grenzen"

Ein Mädchenteam aus Lüneburg, vier Schülerinnen der Herderschule, Gymnasium in Lüneburg, haben eine berührende Animation gedreht und erzählen eine Fluchtgeschichte aus der Perspektive eines Kindes.

https://www.youtube.com/watch?v=7UQcAS1z6dQ&list=PL-whbIBXTgk1rIwopRdH7RsKgzhy6Cant&index=2&t=0s 

2. Preis: "Rückenwind"

In ihrem groovigen Musikvideo wachsen die Schüler der Elisabetschule über sich hinaus und begeistern mit ihren musikalischen und schauspielerischen Fähigkeiten – der Lohn: mehr als 22.000 Zuschauerinnen und Zuschauer und Tausende von Likes.

https://www.youtube.com/watch?v=T-dlD7U-y_w&list=PL-whbIBXTgk1rIwopRdH7RsKgzhy6Cant&index=9    

3. Preis: "Die Polizei, dein Freund und Helfer?"

In der Reportage von Schülerinnen und Schülern der IGS List geht es um ein aktuelles Thema: Polizeigewalt. In ihrer Reportage sprechen sie mit Obdachlosen, Bürgern sowie Wissenschaftlerinnen und Polizisten über ihre Erfahrung.

https://www.youtube.com/watch?v=YuaGtjp1r3U&list=PL-whbIBXTgk1rIwopRdH7RsKgzhy6Cant&index=11 

Hinweis: Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden auf Hannover.de keine Direktlinks zu Social-Media-Angeboten gesetzt.

(Veröffentlicht: 14. Juli 2020)