Wandschmuck

Drei besondere Hannover-Kalender

Ihren ganz eigenen Blick werfen die Schöpfer der folgende Wandkalender auf die besonderen Orte dieser Stadt

Hassan Mahramzadeh

Edition Hannover

Seit über dreißig Jahren hat Hassan Mahramzadeh das Bild Hannovers sowohl bei den Bewohnern als auch bei Auswärtigen geprägt. Der studierte Informatiker hat unter anderem die Bilder für die Bewerbung Hannovers beim Expo-Büro in Paris gefertigt oder die für den Minibildband des Leipziger Brockhaus-Verlags kurz vor der Wende, er hat sechs Bildbände und zahlreiche Postkartenserien über die Stadt veröffentlicht und eine Ausstellung in Hannovers Partnerstadt Hiroshima über Hannover bestückt. Nicht zuletzt fotografiert er seit mehr als 30 Jahren das Kleine Fest im Großen Garten. Und seit über zehn Jahren gibt der Stadtkulturpreisträger von 2015 den Fotokalender "Edition Hannover" heraus.

Mit Herrenhausen-Fotos

Hannover-Kalender 2021 im Shop

Hassan Mahramzadeh hat seinen Hannover-Kalender für 2021 veröffentlicht.

lesen


Green Hannover

Green Hannover ist ein Foto-Projekt von Sebastian Grote. Es zeigt die grünsten Ecken der Stadt, von Eilenriede bis Maschsee und den zahlreichen begrünten Gebäuden – und beweist, dass der verbreitete Ruf der grauen und langweiligen Stadt keinesfalls gerechtfertigt ist.

12 neue Motive

Kalender "Green Hannover"

Der Wandkalender 2021 zeigt 12 zeigt zwölf grüne Motive aus der Stadt Hannover.

lesen


Pin-up-Kalender vom Béi Chéz Heinz

Der Kalender des Béi-Chéz-Heinz-Teams.

Das Béi-Chéz-Heinz-Team hat die Zeit des Lockdown genutzt, um einen DIN-A3-Kalender des Jahre 2021 plus drei Monate heraus zu bringen. Wie Stereo Total es schon besungen haben: "Ich bin nackt ... mmh mmh – ganz nackig, na und? Ich bin nackt – so hat mich meine Mutter gemacht!“ Und so haben sich die Models fast ganz frei gemacht nach dem Motto "Wir ziehen uns, denn wir brauchen das Geld." Und das ist tatsächlich ernst gemeint, mit dem Erlös soll der Kellerclub unterstützt werden. Alle Models, Fotografinnen, Grafiker, Retuscheur, verzichten auf jegliche Vergütung, so dass der Béi Chéz Heinz e.V. sich weiterhin durch diese schwere Krise schlagen kann. Der Kalender kostet 15 Euro und ist u.a. auf der Limmerstraße erhältlich bei Bei Jaquline, Nature Food, Riva und Lindener Buchladen sowie in weiteren Geschäften in Linden, der Nordstadt sowie bei Leuenhagen & Paris an der Lister Meile.