HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Region Hannover

Arbeitslosenquote sinkt weiter

Der Arbeitsmarkt in der Region Hannover entwickelte sich auch im September positiv: Die Arbeitslosenquote ist auf 6,4% gesunken.

Blick von unten auf eine Säule mit einem A drauf, im Hintergrund ein Gebäude. © Bundesagentur für Arbeit (Quelle)

Eine Dienstelle der Bundesagentur für Arbeit

Wie die Bundesagentur für Arbeit nun mitteilte, ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat um 1.129 Personen gesunken. Der Arbeitslosenbestand blieb mit 40.174 Personen deutlich unter dem Vorjahreswert -2.837 (- 6,6%). 

Arbeitslosenquote

Die Arbeitslosenquote liegt über beide Rechtskreise bei 6,4% und damit 0,6% Punkte unter dem Vorjahr (SGB III 1,6%; SGB II 4,8%). Insgesamt hatten sich 8.579 Personen im September arbeitslos gemeldet, 260 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Gleichzeitig gab es 9.723 Abgänge aus der Arbeitslosigkeit, 389 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Davon konnten 4.654 Personen ihre Arbeitslosigkeit, durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit, einer Ausbildung und Eintritte in geförderte Maßnahmen beenden.

Langzeitarbeitslose (länger als ein Jahr arbeitslos)

2420 Personen nahmen im September an geförderter beruflicher Weiterbildung teil. Zum Vorjahresmonat eine Steigerung um 233 Personen. Auch die Langzeitarbeitslosen können vom guten Arbeitsmarkt profitieren. Ihr Anteil an allen Arbeitslosen betrug 40,5% (Vorjahr 41,4 %). In der Grundsicherung (SGB II) waren 15.368 Personen (- 1371 zum Vorjahresmonat) länger als ein Jahr arbeitslos. Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (SGB III) waren es 907 Personen (- 166 zum Vorjahr).

Unterbeschäftigung

Die Unterbeschäftigung erfasst zusätzlich zu den Arbeitslosen auch die Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen und länger erkrankte Personen. Auch die Unterbeschäftigungs­quote ist zum Vorjahr gesunken und lag bei 8,8% (VJ 9,4%; 2% im Rechtskreis SGB III und 6,8 % im Rechtskreis SGB II).

Stellenangebote

Das Stellenangebot stieg im September zum Vormonat um 275 Stellen. Im Bestand waren 11.047 Stellen gemeldet, ein Anstieg um 1.313 Stellen (+13,5%) zum Vorjahresmonat. Im September wurden 2.946 Stellen von den Arbeitgebern gemeldet. Das waren 201 Stellen mehr als im Vormonat. Seit Jahresbeginn wurden uns 25.833 Stellen gemeldet, 682 mehr als im Vorjahr. Im September waren insgesamt 11.047 Stellen zu besetzen, das waren 1.313 (+13,5%) mehr als im Vorjahr.

Die größten Anteile der gemeldeten Stellen verteilen sich auf folgende Bereiche: Rohstoffgewinnung, Produktion und Fertigung (21,6%), Verkehr, Logistik, Schutz und Sicherheit (21%), Gesundheit, Soziales, Lehre und Erziehung (18,7%) sowie kaufm. Dienstleistung, Handel, Vertrieb, Tourismus (13%) meldeten den größten Anteil der zu besetzenden Stellen.

Ausbildungsmarkt 2019

Die Auszubildenden-Suche für das Jahr 2019 läuft. Die großen Industriebetriebe, Banken und vor allem der Öffentliche Dienst suchen jetzt die Auszubildenden für das Jahr 2019; die Bewerbungsfristen sind hier sehr begrenzt und enden in den meisten Fällen spätestens zum 31.10.2018. Wir bieten Do. im BiZ Hilfe bei der Erstellung von Bewerbungsmappen an.

Lageeinschätzung

Der gemeinsame Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Hannover und des Jobcenter Region Hannover gibt folgende Lageeinschätzung:

  • Stetiger Bedarf an Fahrern/Fahrerinnen mit einem Personenbeförderungsschein bzw. an Interessenten, die sich eine entsprechende Erlaubnis ausstellen lassen würden.
  • Die hohe Nachfrage nach Berufskraftfahrern im Bereich Lager/Logistik/Transport besteht unvermindert.
  • Weiterhin besteht eine hohe Nachfrage im Handwerk und in sozialen Berufen. Ein Quereinstieg ist dabei möglich. Im Handwerk und in der ambulanten Pflege wird der Führerschein nicht immer vorausgesetzt.
  • Schulbegleiter sind gesucht – seit Beginn des Schuljahres

 (Veröffentlicht: 28. September 2018)