Neuigkeiten I Verordnungen

FAQs für Reiseveranstalter

Hier erhalten Sie Informationen über die aktuellen Bestimmungen und Vorschriften während der Corona Pandemie für Ihre Reiseplanung nach Hannover.

Stand (30. November 2021)

 


Sind touristische Busreisen gestattet?

Die Durchführung von touristischen Busreisen ist zulässig, wenn die Unternehemerin oder der Unternehmer sicherstellt, dass jeder Fahrgast beim Betreten und Verlassen des Fahrzeugs sowie während des Aufenthalts im Fahrzeug eine medizinische Maske trägt. Während des Aufenthalts im Fahrzeug hat jede Person, soweit die Zahl des Fahrgäste dies zulässt, das Abstandsgebot nach § 2 Abs. 2 und 3 Satz Nr. 1 einzuhalten. Für die Fahrgäste gilt § 5 a. Die Unternhemerin oder der Unternehmer ist verpflichtet Maßnahmen aufgrund eines Hygienekonzepts nach § 4 zu treffen. Die Unternehmerin oder der Unternehmer hat sicherzustellen, dass während der Nutzung des Fahrzeugs für die touristische Busreise die Klimaautomatik des Fahrzeugs auf eine Dauerventilation eingestellt ist, um einen stetigen Luftaustausch für die Fahrgäste zu gewährleisten.

  • Abstand muss gelten
  • Maske beim Ein- und Aussteigen
  • Nachweis Impfung oder Genesung sowie zusätzlicher tagesaktueller negativer Test. Es besteht keine zusätzliche Testpflicht bei Personen, die bereits geboostert sind (3. Impfung).

Auf einigen Teilstrecken bei den Führungen besteht eine Maskenpflicht (nur FFP2-Maske, keine OP-Maske). Dies gilt insbesondere in den Bereichen der Innen- und Alststadt sowie auf dem Weihnachtsmarkt. Bei allen Führungen, die im Innenraum sowie mit dem Besuch eines Restaurants (z.B. kulinarische Führung) verbunden sind, gilt die 2G+ Regelung (Geimpft oder Genesen sowie ein zusätzlicher tagesaktueller negativer Test / keine Selbsttests). Es besteht keine zusätzliche Testpflicht bei Personen, die bereits geboostert sind (3. Impfung). Bei Führungen, die draußen stattfinden gilt die 2G Regelung. Bitte halten Sie Ihren Nachweis zur Vorlage beim Gästeführer bereit.


Wie groß darf die max. Gruppengröße für Führungen sein?

Wenn Sie eine geschlossene Rundfahrt in Ihrem eigenen Reisebus durchführen möchten, gelten folgende Regelungen:
zwischen Sitzplätzen von Fahrgästen, die nicht zum selben Hausstand oder einem weiteren Hausstand gehören, jeweils eine Sitzreihe unbesetzt bleibt.

Eine Stadtführung ist mit einer Gruppe von 25 Personen unter freiem Himmel zulässig.
Die Stadtführerin oder der Stadtführer hat sicherzustellen, dass jede teilnehmende Person von jeder anderen Person einen Abstand von mindestens 1,5 Metern einhält.

Bei größeren Gruppen kann diese in kleinere Gruppen (max. 25 Teilnehmer) aufgeteilt werden und mehrere Gästeführer eingesetzt werden.


Welche besonderen Maßnahmen müssen Sie zusätzlich bei einer Busreise berücksichtigen?

Jeder Fahrgast muss beim Betreten und Verlassen des Fahrzeugs sowie während des Aufenthalts im Fahrzeug eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.
Darüber hinaus hat die Unternehmerin oder der Unternehmer sicherzustellen, dass
1. jede Person beim Betreten und Verlassen des Fahrzeugs einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person,
die nicht zum selben Hausstand oder einem weiteren Hausstand gehört, einhält und
2. zwischen Sitzplätzen von Fahrgästen, die nicht zum selben Hausstand oder einem weiteren Hausstand gehören, jeweils eine Sitzreihe unbesetzt bleibt. 

Die Unternehmerin oder der Unternehmer ist darüber hinaus verpflichtet, Hygienemaßnahmen zu treffen, die geeignet sind,
die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 zu vermindern, und sich nach den Gemeinsamen Empfehlungen des Omnibusgewerbes bei Wiederaufnahme des Busreiseverkehrs/Gelegenheitsverkehrs‘ vom 6. Mai 2020 richten.
Die Unternehmerin oder der Unternehmer hat sicherzustellen, dass während der Nutzung des Fahrzeugs für die touristische Busreise die Klimaautomatik des Fahrzeugs auf eine Dauerventilation eingestellt ist, um einen stetigen Luftaustausch für die Fahrgäste zu gewährleisten.

Die Unternehmerin oder der Unternehmer ist verpflichtet, den Familiennamen, den Vornamen, die vollständige Anschrift und eine Telefonnummer eines jeden Fahrgastes zu dokumentieren
und die Daten für die Dauer von drei Wochen nach der Beendigung der Fahrt aufzubewahren, damit eine etwaige Infektionskette nachverfolgt werden kann. Andernfalls darf die Dienstleistung nicht erbracht werden.
Die Dokumentation ist dem zuständigen Gesundheitsamt auf Verlangen vorzulegen. Spätestens einen Monat nach Beendigung der Fahrt sind die Daten des betreffenden Fahrgastes zu löschen.


Bis wann kann ich eine gebuchte Stadtführung oder Tagesarrangement stornieren?

Stornierung bei einer Absage (in schriftlicher Form) der Stadtführung sind bis 14 Tage vorher kostenlos.
Vom 13.-8. Tag erheben wir grundsätzlich eine Stornierungsgebühr i. H. v. 15,- Euro,
vom 7.-3. Werktag vor Leistungsbeginn 30,- Euro. 
Vom 2.-1. Werktag vor Leistungsbeginn erheben wir eine Rücktrittsgebühr i. H. v. 75 % des vereinbarten Preises.
Bei einer Absage am Tag der Führung oder Nichterscheinen stellen wir Ihnen den vollen Betrag in Rechnung.


Wo kann ich mit meinem Bus parken?

1. Zentraler Omnibusbahnhof* (Rückseite Hbf.), Raschplatz, gebührenpflichtig, ca. 5 Busparkplätze
2. Neues Rathaus, Trammplatz 2, Halt zum Ein- und Ausstieg erlaubt, parken nur Willy-Brandt-Allee ggü. Landesmuseum (5 Busparkplätze)
3. Schützenplatz/Waterloostr.**, ca. 100 Busparkplätze (außer bei Veranstaltungen auf dem Schützenplatz)
4. HDI-Arena/Sportpark**, Parkplätze entlang Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg
5. Parkplatz am NDR-Funkhaus und am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer, ca. 5 Busparkplätze
6. Parkplatz Herrenhäuser Gärten**, Herrenhäuser Str., ca. 20 Busparkplätze
7. Parkplätze am Hannover Congress Centrum (HCC), Theodor-HeussPlatz 1–3**, ca. 12 Busparkplätze (auch für Zoo-Besuchergruppen s.u.)
8. Busterminal am Erlebnis-Zoo Hannover, Adenauerallee***
9. Parkplatz am Messegelände/Messeschnellweg (B 6), mind. 200 Busparkplätze
10. Flughafen/Flughafenstraße am Terminal C, ca. 6 Busparkplätze
* zeitlich begrenzt für Ein- und Ausstieg
** Verfügbarkeit in Abhängigkeit von stattfindenden Großveranstaltungen eingeschränkt
*** Hinweis für Busgruppen, die den Erlebnis-Zoo Hannover besuchen: gegenüber dem Zoo ist ein Busterminal für den Ausstieg/Einstieg der Gäste vorhanden. (Parkmöglichkeiten selbst sind am HCC – s.o. – ausreichend vorhanden)