Genre

Weltmusik

Ein Markenzeichen der Weltmusik-Szene in Hannover ist das jährliche "Masala-Weltbeat-Festival".

Weltmusik in Hannover

Das "Masala-Weltbeat-Festival" hat sich zu einem der größten europäischen Weltmusik-Festivals und zu einem wichtigen Treffpunkt von MusikerInnen dieser Szene entwickelt. Neben den Konzerten sind auch Workshops, Tanzkurse, Kinderprogramm und die Masala-Kinderkarawane Bestandteile des Festivals. Die Masala-Programmmacher sind ebenfalls für das Festival der Kulturen zuständig, das einmal jährlich umsonst und draußen vor dem Rathaus stattfindet.

Ein wichtiger Anlaufpunkt für Weltmusik-Interessierte ist das 2009 gegründete "Center for World Music". Es versteht sich als Kompetenzzentrum der Musikethnologie an der Schnittstelle von Wissenschaft und Öffentlichkeit. In Kooperation mit der Universität Hildesheim und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover widmet es sich in Forschung, Lehre und öffentlichen Veranstaltungen den Musikkulturen der Welt.

Das "Center for World Music" beheimatet umfangreiche Tonträger- und Instrumentensammlungen. Dazu zählen das ‚Music of Man Archive’ des Musikethnologen Prof. Dr. Wolfgang Laade als Leihgabe der Stiftung Niedersachsen (ca. 45.000 Tonträger, 10.000 Bücher, 1.000 Musikinstrumente) sowie die ca. 3.000 Objekte umfassende Musikinstrumentensammlung des Privatsammlers Rolf Irle.

Als Standort von Forschungs-, Digitalisierungs- und Erschließungsprojekten ist das "Center for World Music" international ausgerichtet und verfügt über enge Kooperationsbeziehungen mit Musiksammlungen in u. a. Kairo, Teheran, Accra, Maiduguri.

Zuletzt aktualisiert: 11.04.2016