Extras
Menü

Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Musik-Termine

April 2018
4.2018
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Hannover gewinnt

Das sind die Creole-Gewinner

Makatumbe aus Hannover gewinnen beim ersten Creole-Festival im Pavillon den Preis für Herausragende Musikalische Vielfalt der UNESCO City of Music Hannover. Auch den Publikumspreis konnte die junge Band für sich behaupten.

Die Preisträger stehen auf der Bühne für ein Gruppenfoto. © Thomas Langreder

Die Band Makatumbe, die Koordinatorin der UNESCO City of Music, Alice Moser (2. von links) und die Jurymitglieder Maher Farkout ( 1. von links), Noam Bar (1. von rechts) und Olaf Maikopf (2. von rechts).

Kurz nach Mitternacht standen die Preisträger des ersten Creole-Festivals, das im Kulturzentrum Pavillon stattfand, fest. Der Preis für Herausragende Musikalische Vielfalt der UNESCO City of Music Hannover ging an die junge Band Makatumbe aus Hannover. Für ihren energiegeladen Auftritt erhielten sie später auch noch den Publikumspreis. 700 Besucher haben zwei Tage lang die Auftritte von 15 Bands verfolgt und konnten sich einen Überblick über das Beste der Globalen Musik aus Deutschland verschaffen. Das Repertoire reichte vom folkloristischen Jazz über moderne Soundcollagen bis hin zu virtuosem World & Future Pop.

Publikum vor der Bühne eines Konzertsaals. © Thomas Langreder

Power auf der Bühne: Makatumbe.

Festival- und Tour-Preis

Der Creole-F3stival-Preis wurde an die hessischen Musiker Aeham Ahmad & Edgar Knecht und an das Armaos Rastani Duo aus Nordrhein-Westfalen übergeben. Beide Bands werden somit 2018 auf den großen Weltmusikfestivals in Deutschland auftreten, unter anderem auf dem Masala Welt-Beat-Festival. Durch sechs angesagte Musikclubs in ganz Deutschland wird die Gruppe Maik Mondial aus Bayern tingeln, die den Creole-Tour-Preis gewonnen haben.

Junge Männer spielen Instrumente auf einer Bühne. © Thomas Langreder

Makatumbe konnten mit ihrem Auftritt Publikum und Jury überzeugen.

Wiederholung im Herbst 2018

Das Creole-Festival wurde von einer kleinen Fachtagung begleitet, in der unter anderem der Generalsekretär des Deutschen Musikrats Prof. Christian Höppner den Veranstaltern große Anerkennung für das Creole-Projekt aussprach, die integrative Kraft der Musik hervorhob und versprach, sich auf Bundesebene für weitere Förderungen des Festivals einzusetzen. Für den Herbst 2018 ist die nächste Creole-Veranstaltung in Hannover in Planung.