Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

Kai Schirmeyer

 

Weitere Informationen

Kontakt

Musik-Termine

Juni 2020
6.2020
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

UNESCO Cities of Music Netzwerk © Tom Althaus

UNESCO Cities of Music Netzwerk

#weRculture

UNESCO City of Music lädt zum Mitmachen ein

Eine neue Initiative von Städten des internationalen UNESCO Cities of Music Netzwerkes möchte unter dem Hashtag "weRculture" die Botschaft "We are Culture. Think respectfully. Act responsibly. Stay home now, so we can meet again sooner" als Kurzvideos in die Welt transportieren.

Die #weRculture-Kamapgne ist eine Initiative von Städten des internationalen UNESCO Cities of Music Netzwerkes, die die Botschaft "We are Culture. Think respectfully. Act responsibly. Stay home now, so we can meet again sooner" durch Kurzvideos in die Welt transportieren soll.

Hannoversche Kreative machen mit

Als erste Video-Grußbotschafterin aus der UNESCO City of Music singt Tinatin Tsereteli ihren weRculture-Song. Tsereteli war mit ihrer Band im vergangenen Jahr zum Creative Cities Jahrestreffen eingeladen. Außerdem ist sie für die UNESCO City of Music Hannover die Initiatorin für das "Women in Music Hannover" Projekt. Und auch das Multitalent Olli Perau, bekannt als Frontman der Rockband Terry Hoax und als swingender Juliano Rossi, hat sich sofort vom Aufruf inspirieren lassen und stellt seine Videobotschaft in den nächsten Tagen online. "Wir freuen uns, wenn noch viele hannoversche Musiker*innen, Literat*innen und alle Kreativen an weRculture teilnehmen, um ein Zeichen für die Kultur zu setzen", ruft Alice Moser, UNESCO City of Music-Koordinatorin im Kulturbüro der Landeshauptstadt, auf. 

Das Prozedere zur Teilnahme

Das bis zu 60 Sekunden lange Video soll die Wichtigkeit von Kultur in diesen schwierigen Zeiten hervorheben und mit den Worten "Stay home now, so we can meet again sooner. Think Respectfully. Act Responsibly. We are culture." enden. Die Teilnehmenden sollen es dann über ihren Facebook- oder Instagram-Account mit den Hashtags #flattenthecurve, #stayathome, #weRculture und einem @weRculture2020 posten. Durch die gewünschten Hashtags soll sich die Kampagne global ausweiten. Alle Videos sind dann unter diesem externen Link (Instagram) zu sehen und hören.