Geschäftsstelle UNESCO City of Music

Kulturbüro der
Landeshauptstadt
Hannover

Koordination

Alice Moser
E-Mail:
Alice.Moser@Hannover-Stadt.de
Tel.: +49 511 168-36278

Geschäftsführung

Dr. Benedikt Poensgen

 

 

Weitere Informationen

Kontakt

Musik-Termine

September 2020
9.2020
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Sie möchten Ihr Konzert, Ihre Veranstaltung, Ihren Event in den Terminkalender der UNESCO City of Music Hannover stellen? Kein Problem: Schicken Sie einfach eine Mail an musictermin-cityofmusic@hannover-stadt.de. Sie erhalten umgehend eine automatisierte Antwort, in der Sie alle weiteren Anforderungen finden. Vielen Dank für Ihre Beteiligung!

Zuletzt aktualisiert:

Neuer Vorstand des Jazz Clubs Hannover v.l.n.r.: Martin Reuter, René Rooimans, Vanessa Erstmann, Michael Emmert, Uwe Thedsen, Lothar Krist © Quelle: UCOM-Büro Hannover

Neuer Vorstand des Jazz Clubs Hannover v.l.n.r.: Martin Reuter, René Rooimans, Vanessa Erstmann, Michael Emmert, Uwe Thedsen, Lothar Krist 

Aktuelles

Wechsel in der Vereinsführung beim Jazz Club Hannover

Der Jazz Club Hannover hat bei seiner Mitgliederversammlung am 12. August 2020 einen neuen Vorstand gewählt. Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Vanessa Erstmann gewählt, die ab sofort gemeinsam mit dem neuen 2. Vorsitzenden, Michael Emmert, die Geschäfte des renommierten Jazzkellers auf dem Lindener Berg führen wird. 

Die beiden ehemaligen Vorsitzenden, Thomas Hermann und Uwe Thedsen hatten sich nicht erneut zur Wahl gestellt. Thomas Hermann hatte 2015 die Nachfolge von Bernd Strauch als 1. Vorsitzender des Jazz Clubs angetreten und wird dem Jazz Club als Ehrenmitglied erhalten bleiben, sich fortan aber wieder vordergründig auf seine zahlreichen Aufgaben als engagierter Politiker konzentrieren.

Uwe Thedsen, der die Geschäftsführung des Jazz Clubs gemeinsam mit Bernd Strauch im Jahr 2004 nach dem plötzlichen Tod von Mike Gehrke übernommen hatte, managte den Club erfolgreich für eine Zeitspanne von 16 Jahren. Bereits bei der letzten Mitgliederversammlung im November 2017 hatte er angekündigt, sich nicht erneut zur Wahl stellen zu wollen, um die Verantwortung in neue Hände zu legen. Uwe Thedsen wird seine langjährige Erfahrung als Clubmanager aber weiterhin als einfaches Vorstandsmitglied einbringen und beratende Tätigkeiten übernehmen.

Zur neuen 1. Vorsitzenden wurde Vanessa Erstmann gewählt, die ab sofort gemeinsam mit dem neuen 2. Vorsitzenden, Michael Emmert, die Geschäfte des renommierten Jazzkellers auf dem Lindener Berg führen wird.

"Dieser Vorstand wird den Jazz Club im Sinne von Mike Gehrke und Bernd Strauch weiterführen", verkündete Uwe Thedsen. "Besonders erfreut sind wir, dass der Club in seiner über 50-jährigen Geschichte zum ersten Mal von einer Frau geführt wird."

Vanessa Erstmann, die hauptberuflich als freie PR-Redakteurin, Unternehmensberaterin und Autorin von Unternehmensgeschichten tätig ist, absolvierte ein geisteswissenschaftliches Studium an der Leibniz Universität Hannover mit den Schwerpunkten Stadt- und Kulturmarketing sowie Tourismus- und Wirtschaftsgeschichte. Bei den Recherchen für ihre Doktorarbeit über die Imagepolitik Hannovers erforschte sie den umfangreichen Nachlass von Mike Gehrke, dem langjährigen Imagepfleger der Landeshauptstadt Hannover und Vorsitzenden des Jazz Clubs. Ihre Forschung zu Gehrke führte sie 2015 in den Jazz Club, wo sie das 200 Akten starke Clubarchiv aufarbeitete, ein Jahr später das Jubiläumsbuch zum 50-jährigen Bestehen des Clubs schrieb und seit 2017 als Vorstandsmitglied vordergründig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Clubs verantwortlich war.

Zu den Neuerungen der letzten Jahre in der Außendarstellung des Jazz Clubs zählen unter anderem der neue Webauftritt, Social-Media-Aktivitäten sowie das neue Design der Plakate und Programmhefte des Clubs, das sich auch in den Clubräumen selbst widerspiegelt.

"Meine Forschung über Mike Gehrke, mit dem mich nicht nur die Freude am Jazz, sondern auch die Beschäftigung mit imagefördernden Maßnahmen für unsere schöne Stadt verbindet, führte mich einst in den Club. In den vergangenen Jahren wurde dieser liebenswerte, orangerote Jazzkeller zu meinem zweiten Zuhause", sagt die neue Vorsitzende und gebürtige Hannoveranerin. "Im starken Verbund haben wir in den letzten Jahren viel erreicht und ich blicke mit Freude und Optimismus auf die weitere Teamarbeit. Wir werden alles dafür tun, dass der Jazz Club gut durch diese schwierigen Zeiten kommt und seinen Platz in der Stadt behält!"

Michael Emmert wurde 1962 in Bielefeld geboren und übernahm nach dem Studium der Psychologie und einer Weiterbildung zum Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologen leitende Positionen im Vertrieb bei Musical-Veranstaltern in Hamburg und Offenbach. Im Jahr 1996 sollte ihn sein beruflicher Weg nach Hannover führen. Es folgten leitende Tätigkeiten als Geschäftsführer bei TAS Telemarketing und als Executive Director bei Sykes Enterprises.

Seit 2006 ist der Vater zweier Kinder als Gesellschafter und Geschäftsführer bei dem Software-Unternehmen INSIDE M2M GmbH tätig. Michael Emmert ist seit Sommer 2016 Mitglied im Jazz Club und begeisterter Fan von Live-Musik. In seiner Freizeit betreibt er aktiv Sport und widmet sich mit Leidenschaft seiner analogen Musiksammlung in Form von Vinyl und Tonbändern.

Darüber hinaus wurde der Vorstand, dem neben Uwe Thedsen weiterhin Lothar Krist und René Rooimans als Referenten angehören, um Martin Reuter erweitert.

Martin Reuter ist ebenfalls seit 2016 im Jazz Club aktiv und unterstützte den Club bisher unter anderem bei der Mitorganisation und Betreuung von Veranstaltungen, der Beantragung von Fördergeldern sowie der Klärung technischer Fragen rund um das Gebäude. Nach seinem Studium des Maschinenbaus und seiner Promotion in Kaiserslautern zog es den gebürtigen Neustädter beruflich 1992 nach Hannover, wo er seit 2002 als Professor für Maschinenbau an der Hochschule Hannover lehrt. Martin Reuter entdeckte früh seine Liebe zum Jazz und ist überdies leidenschaftlicher Chorsänger und Wassersportler.

Der Jazz Club Hannover hat seinen Konzertbetrieb Mitte März des Jahres aufgrund der Corona-Pandemie vorübergehend einstellen müssen. Auch das traditionell zu Himmelfahrt auf dem Trammplatz stattfindende Jazzfestival enercity swinging hannover musste in diesem Jahr ebenso wie das beliebte Sommerfest im Garten des Clubs entfallen.

Nach diversen Streaming-Angeboten veranstaltet der Jazz Club aktuell mit Unterstützung von Kooperationspartnern Open-Air-Konzerte an verschiedenen Spielorten.