HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Sarah Bosetti

Die Kabarettistin erzählt in ihrem neuen Bühnenprogramm darüber, wie man aus Hass Liebe machen kann. Und zwar am 18. September im Kulturzentrum Pavillon.

"Ich hab nichts gegen Frauen, du Schlampe!"

Sarah Bosetti hat eine Superkraft: Sie kann Hass in Liebe verwandeln! Während sich ganz Deutschland fragt, was wir gegen die Wut und Feindseligkeit in unserer Gesellschaft tun können, versammelt sie die schönsten Hasskommentare, die sie bekommt, und macht aus ihnen lustige Liebeslyrik und witzige Geschichten. Misogynie wird zur Pointe, Sexismus zu Schmalz und irgendwo dazwischen wird das Patriarchat zu Poesie.

Über die Künstlerin

Sarah Bosetti findet Feminismus anstrengend und ist zugleich eine der präsentesten und witzigsten feministischen Stimmen auf Deutschlands Kabarettbühnen. Sie ist bekannt aus Die Anstalt im ZDF, Nuhr im Ersten, der ARD Ladies Night, den Mitternachtsspitzen im WDR und als Kolumnistin bei radioeins (RBB) und WDR2. Das Buch zum neuen Programm erscheint bei Rowohlt.

Die Veranstaltung vom 13. März wurde auf den 18. September verschoben. Tickets behalten laut Veranstalter ihre Gültigkeit.

Termin(e): 18.09.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

Kulturzentrum Pavillon

  • Lister Meile 4
  • 30161 Hannover
Preise:
VVK 20,70€
AK 21,00€ (ermäßigt;: 18,00€)
Vorverkauf: