Bühnen

Stephan Bauer

Auch das neue Programm des Comedians dreht sich um Paarbeziehungen: „Vor der Ehe wollt' ich ewig leben“ lautet sein Motto am 2. Oktober im Theater am Küchengarten. 

 

Stephan Bauer analysiert die Licht- und Schattenseiten der Institution Ehe.

Jeder kennt sie: die Müdigkeit in der Beziehung. Aber ist die Ehe wirklich überholt? Sind Singledasein, Abendabschlussgefährten und Fremdgehportale im Netz eine tragfähige Alternative? Kann man die Institution Ehe nicht modernisieren? Die Ehe hat doch auch ihre guten Seiten. Man kommt nach Hause und hat immer dieselbe Bezugsperson, die einen ablehnt. Eine Ehe muss auch nicht langweilig sein: Man kann Lebensversicherungen aufeinander abschließen, dann entsteht die tolle Spannung, wer gewinnt. Und es müssen ein paar Regeln eingehalten werden. Die wichtigste lautet: Treue. Viele Menschen können das nicht. Warum eigentlich nicht? Bei Tieren funktioniert das doch auch. Pinguine sind sich ein Leben lang treu – aber die sehen halt auch alle gleich aus …

Spaß mit ernstem Hintergrund 

Stephan Bauer geht mit gutem Beispiel voran, ist (noch mal) vor den Traualtar getreten, getreu dem Motto: „Heiraten ist Dummheit aus Vernunft.“ Warum auch nicht? „Wir sind fünf Jahre zusammen, streiten viel, haben wenig Sex – dann können wir es auch offiziell machen.“ Bauers neues Programm ist ein pointenpraller Spaß, aber auch eine Abrechnung mit der Singlegesellschaft, erodierenden Werten und dem Gefühl von „alles geht“.

Termine

02.10.2022 ab 18:30 Uhr

Ort

TAK – die Kabarett-Bühne
Am Küchengarten 3-5
30449 Hannover

Tickets

27,50, ermäßigt 15 € zzgl. Gebühren

Einlass ab 17:30 Uhr