Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

meine arbeit bei der region hannover

Weichen stellen im Verkehrsnetz der Stadtbahnen

Verkehrsingenieur Christian Weske

Ein Mann steht an einer Stadtbahn und sieht in die Kamera. Die Tür der Stadtbahn ist geöffnet. © S. Waindok / Region Hannover

Verkehrsingenieur bei der Region Hannover

Immer wenn an einer der Stadtbahnlinien in Hannover und Umgebung getüftelt wird, sitzt Christian Weske mit am Tisch – egal ob es die Verlängerung der Stadtbahn nach Hemmingen, der Umbau auf der Strecke der Linien 10 und 17 oder die Errichtung von Hochbahnsteigen ist. Der Verkehrsingenieur lenkt nicht selbst den Bagger, sondern plant. Dass beginnt damit, dass die Erweiterung von Stadtbahnlinien, der Bau von barrierefreien Hochbahnsteigen und von Aufzügen in den sogenannten Nahverkehrsplan aufgenommen werden. Das rund 300 Seiten starke Werk gibt jeweils für fünf Jahre die Leitlinien für die Weiterentwicklung des Nahverkehrs in der Region Hannover vor.

„Mein Job hat viel mit Netzwerken zu tun, denn ich arbeite in zahlreichen Arbeitskreisen mit, um die Pläne für die verschiedenen Projekte abzustimmen“, sagt Christian Weske, der seit 1993 bei der Region Hannover arbeitet. Jedes Projekt hat seinen eigenen Arbeitskreis, in dem unter anderem infra, üstra, die Stadt Hannover oder die betreffende Kommune mit Stadtplanern, Mitarbeitern vom Tiefbau und dem Fachbereich Stadtgrün zusammen beraten. Christian Weske liegt dabei besonders die optimale Lösung für die Fahrgäste am Herzen. Außerdem behält er den Kostenplan immer im Blick - denn die Region zahlt einen Großteil der Rechnung für solche Baumaßnahmen.

„Geplant wird langfristig. Es kann passieren, dass ein Projekt von Planungsbeginn bis zur Fertigstellung bis zu 25 Jahre dauert“, beschreibt der Verkehrsingenieur. Da braucht es Ausdauer, Teamfähigkeit und Überzeugungskraft, aber auch Kompromissbereitschaft. „Besonders viel Spaß habe ich, wenn es mir gelungen ist, Menschen von meinen Planungen zu überzeugen und wenn Projekte nach langer Planungsphase in die Tat umgesetzt wurden“, sagt er mit einem Lächeln im Gesicht.

Alles rund um die Infrastruktur der Stadtbahn fällt in den Aufgabenbereich von Christian Weske. Das Thema Öffentlicher Personennahverkehr ist damit nicht ausgeschöpft bei der Region Hannover. Weitere Kolleginnen und Kollegen beschäftigen sich zum Beispiel mit den S-Bahnen, Bussen und Park-and-Ride-Plätzen.

Christian Weske arbeitet bei der Region Hannover als Verkehrsingenieur.