HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Zwei junge Männer und eine junge Frau stehen in einem Serverraum vor elektronischen Schaltschränken. © LHH (Neue Medien)

Die Ausbildung zur*zum IT-Elektroniker*in ist vielseitig.

Ausbildungsberuf

Elektroniker*in

Fachrichtung Informations- und Telekommunikations­technik.

Elektroniker*innen der Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik projektieren und installieren Telefonanlagen, Alarmanlagen, Überwachungssysteme und andere Systeme der Kommunikations- und Sicherheitstechnik und nehmen diese in Betrieb. Sie konfigurieren elektronische Baugruppen oder Rechner, die für die Automatisierung und Fernsteuerung von gebäudetechnischen Anlagen genutzt werden (z. B. Zutrittskontrollanlagen). Darüber hinaus installieren sie Netzwerke und Softwarekomponenten, passen die Software an und führen Programmtests durch. Um einen sicheren Systembetrieb zu gewährleisten, prüfen sie die elektrischen Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen. Sie analysieren Störungen in den Systemen, setzen die defekten An-lagen wieder instand und führen technische Inspektionen sowie Wartungsarbeiten durch.

Was dich erwartet

  • Neben der Berufsschule eine praktische Ausbildung in kleinen Gruppen durch unseren fachlich qualifizierten Ausbildungsleiter.
  • Praktisch reale Einsätze in allen entsprechenden Aufgabengebieten der Landeshauptstadt Hannover unter der Anleitung erfahrener Kollegen*innen.
  • Eine hauseigene Lehrwerkstatt, in der auch spielerisch elektrotechnische Grundlagen erlernt werden. Auch auf Klassenarbeiten und Gesellenprüfung wird dort vorbereitet.

Was du erreichen kannst

  • Ein möglichst geschlossenes Grundlagenwissen und die Fertigkeit und Sicherheit zur praktischen Anwendung dieses Wissens.
  • Einen Abschluss als Elektroniker*in für Informations- und Telekommunikationstechnik.
  • Zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung z. B. als Handwerksmeister, staatlich geprüfter Techniker oder das Erlangen der Fachhochschulreife.

Welche Vorteile du hast

  • Alle Vorteile der attraktiven Arbeitgeberin LHH, z. B. Betriebssport, perspektivisch Weiterbildungen und Fortbildungen.
  • Eine jährlich gestaffelte Vergütung in Höhe von z. Zt. 1018,26€ bis 1177,59€.
  • Eine Übernahmegarantie für zwei Jahre im Anschluss an deine Ausbildung zur Festigung deines Fachwissens.

Was bringst du mit?

  • einen guten Haupt- oder Realschulabschluss
  • Geschick und Fingerfertigkeit
  • sorgfältiges Arbeiten
  • Interesse an technischen Systemen
  • logisches Denkvermögen

Wie bekommst du einen Platz?

  • Du durchläufst ein mehrstufiges Auswahlverfahren:
    1. schriftlicher Test vor Ort
    2. Vorstellungsgespräch vor Ort

Hier kannst du dich informieren: https://dgp.de/index.php/bewerber-innen.html
Bewerbungsfrist für 2021: 10.10.2020

Was ist noch wichtig?

Die Stadtverwaltung ist bemüht, den Anteil von weiblichen Nachwuchskräften sowie von Beschäftigten mit interkulturellem Hintergrund zu erhöhen und ist deshalb besonders an Bewerbungen dieser Personengruppen interessiert. Schüler*innen mit interkulturellem Hintergrund werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.