HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Die HANNOVER MESSE 2020 ist vom 20. bis 24. April täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Messestandort Hannover

More Languages

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti arabic suomi

Hannover Messe 2018: Welcome!

Messeverkehr

An- und Abreise zur Hannover Messe

Wegen der HANNOVER MESSE verstärkt die Üstra das Fahrtangebot. Eintrittspreise gelten nicht als Fahrschein. Hier findet sich ein Überblick zu den Änderungen sowie Informationen zur An- und Abreise mit dem PKW (Maßnahme "A" und "R").

Menschen steigen aus Stadtbahn © GVH

Ein- und Ausstieg Stadtbahn Messe Ost

In der Messewoche vom 1. bis 5. April sind auf den Strecken zwischen Innenstadt und Messegelände deutlich mehr Fahrgäste unterwegs als üblich. Daher ändert die Üstra das Verkehrsangebot einiger Stadtbahnen und Busse.

Linie 2 und 8

Von Montag, 1. April, bis Freitag, 5. April, fahren die Linien 2 und 8 ganztags eigenständig zwischen "Rethen" und "Alte Heide" beziehungsweise zwischen "Hauptbahnhof" und "Messe/Nord". 

Linie 8 und 18

Am Messevortag, Sonntag, 31. März, zwischen 7 bis 9 Uhr, sowie zu den Hauptverkehrszeiten während der Messe – zwischen 7 bis 10:30 Uhr und zwischen 17 bis 19 Uhr – ergänzt die Linie 18 ab "Hauptbahnhof" die Linie 8. Beide Linien fahren in dieser Zeit mit Drei-Wagen-Zügen zur "Messe/Nord".

Linie 6

Die Linie 6 fährt wie gewohnt mit Drei-Wagen-Zügen zur Expo-Plaza am Endpunkt "Messe/Ost".

Linie 10

Während der HANNOVER MESSE entfallen die Expressfahrten der Linie 10 zum "Hauptbahnhof".

GVH HANNOVER MESSE Card

Eintrittskarten für die Messe gelten nicht als Fahrausweise im GVH. Anlässlich der Messe bietet der GVH die GVH HANNOVER MESSE Card an. Diese persönliche Fahrkarte gilt ab Sonntag, 31. März, einen Tag bevor die Messe beginnt, bis zum Ende der HANNOVER MESSE, am Freitag, den 5. April. Die GVH HANNOVER MESSE Card kann im gesamten Tarifgebiet des GVH in allen Verkehrsmitteln in der 2. Wagenklasse genutzt werden und kostet 26,20 Euro. Das Angebot ist vor allen Dingen für Aussteller und Dauergäste interessant. Die GVH HANNOVER MESSE Card gibt es ab sofort im  ÜSTRA Kundenzentrum oder online unter gvh.de beziehungsweise im ÜSTRA Mobilitätsshop. Ab dem Messevortag bietet der ÜSTRA InfoPoint vor dem Messegelände die Card ebenfalls an. Der ÜSTRA InfoPoint am Messegelände ist ab Sonntag, 31. März, bis Freitag, 5. April, täglich von 8 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Messeanreise: Maßnahme "A"

An den drei mittleren Messetagen vom 2. bis 4. April (Dienstag bis Donnerstag) wird der Messeschnellweg (MSW) in Fahrtrichtung Süden für die Anreise (Maßnahme "A") täglich von ca. 7:15 Uhr bis ca. 11:30 Uhr zwischen dem Seelhorster Kreuz und der Abfahrt Messe-Nord als sechsspurige Einbahnstraße in Fahrrichtung Messegelände eingerichtet.

Es gibt auf den durchgehenden Fahrbahnen des Messeschnellweges (B3/B6) keine Möglichkeit, von der "Normalfahrbahn" auf die östlichen Fahrspuren zu wechseln. An der Ausfahrt Messe-Nord können die Messebesucher aber auch von östlichen Fahrstreifen die Parkbereiche im Norden und Westen des Messegeländes erreichen. Der Messezielverkehr aus Fahrtrichtung Süden kann den MSW bis zur Abfahrt Messe-Süd oder der Abfahrt Messe-Nord nutzen. Erst dann erfolgt die Verteilung auf die unterschiedlichen Parkbereiche.

Darüber hinaus werden auf dem MSW und dem Messering im Messenahbereich zusätzliche Lenkungsmaßnahmen eingerichtet, die den Autofahrern eine reibungslose Anreise ermöglichen sollen:

  • zwischen dem Seelhorster Kreuz und der AS Messe-Nord (B6) wird der Standstreifen vorab ab ca. 7 Uhr während der Anreise zur Benutzung freigegeben;
  • die Hermesallee wird zwischen der AS Messe-Nord und der Karlsruher Straße als vierspurige Einbahnstraße in Richtung Mittelfeld eingerichtet.

Es sind folgende Anreiserouten freigegeben:

  • Anreise A2 aus Richtung Westen (Dortmund): 
    A 2  » Autobahnkreuz (AK) Hannover-Buchholz  » A 37  » B 3  » Seelhorster Kreuz » B 6 / Messeschnellweg  » Messegelände / Ausfahrt Messe-Nord.
  • Anreise A7 aus Richtung Norden (Hamburg/Bremen):
    A 7  » AS Hannover-Anderten  » B 65 » Seelhorster Kreuz » B 6 » Messegelände / Ausfahrt Messe-Nord.
  • Anreise A2 aus Richtung Osten (Berlin):
    A 2  » AK Hannover-Ost  » A 7  » AS Hannover-Anderten » B 65 / Südschnellweg  » Seelhorster Kreuz » B6 » Messegelände / Ausfahrt Messe-Nord.
  • Anreise A7 aus Richtung Süden (Hildesheim / Kassel):
    A 7  » AD Hannover-Süd  »  A 37 / B6  »  Messegelände / Ausfahrten Messe-Süd oder Messe-Nord.

Eine Übersicht der Anfahrtsrouten findet sich hier.

Messeabreise: Maßnahme "R"

Auf die Durchführung der Einbahnstraßenregelung Maßnahme "R" wird an allen Messetagen verzichtet. Allerdings sollten sich die Verkehrsteilnehmer darauf einstellen, dass an der AS Messe-Nord und der AS Mittelfeld bereits frühzeitiger als in den Vorjahren zur Erleichterung des Messe-Rückreiseverkehrs Umleitungen und ähnliches eingerichtet werden. Verkehrslageabhängig kann die AS Mittelfeld sowie die Ausfahrt Messe-Nord an allen Messetagen bereits ab ca. 17 Uhr gesperrt werden.