Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

Zuletzt aktualisiert:

Studium

Wohnraumkampagne hilft internationalen Studierenden

Seit Ende August 2016 läuft die Wohnraumkampagne der Initiative Wissenschaft Hannover. Mehr als 170 Privatvermietende folgten bereits dem Aufruf und boten internationalen Studierenden zusätzlichen Wohnraum an

Dem Aufruf der im August gestarteten Wohnraumkampagne sind bereits mehr als 170 Privatvermietende (Stand Dezember 2016) gefolgt und haben internationalen Studierenden zusätzlichen Wohnraum angeboten. Unter dem Motto "Lasst uns nicht im Regen stehen" hatten die Musikstudentin Eszter (25) und der Mechatronikstudent Anas (25) mit eindrucksvollen Plakaten auf die schwierige Lage von über 5.500 ausländischen Studierenden hingewiesen, die für ein Studium oder eine Doktorarbeit in die Landeshauptstadt gekommen sind. Internationale Studierende haben es besonders schwer, ein Zimmer in Hannover zu finden. Sie begegnen Vorurteilen, haben kaum Kontakte in Hannover und wenig Zeit, kurz vor Studienbeginn ein bezahlbares Zimmer zu suchen.

Unterstützer

Tatkräftig unterstützt wird die Kampagne vom Studentenwerk Hannover. Eine zusätzliche Mitarbeiterin wurde eingestellt, um bei der Kontaktaufnahme zwischen Vermietenden und internationalen Studierenden zu vermitteln. Die Wohnungswirtschaft in Hannover ist ein weiterer wichtiger Kooperationspartner. So werben Haus + Grundeigentum Hannover, Gundlach und der Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Niedersachsen unter ihren Mitgliedern gezielt für die Vermittlung des Stundentwerkes von internationalen Studierenden.

Video im Multimediaportal

Weitere Infos zur Wohnraumkampagne für internationale Studierende finden sich im Video "Lasst uns nicht im Regen stehen" auf wissen.hannover.de.

(Veröffentlicht: 9. Dezember 2016)