HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Projekte im KroKuS

Sehnsuchtsorte

Hinweise auf Veranstaltungen der Sehnsuchtsorten

Jubiläumsprogramm SehnsuchtsOrte 

Liebe Bewohner*innen vom Stadtbezirk,

in diesem Jahr feiert der KroKuS, sowie die Expo Siedlung sein 20-jähriges Jubiläum. Im Rahmen der Weltausstellung im Jahr 2000 ist der KroKuS als Vorbild für ein internationales, soziales, inklusives und umweltbewusstes Miteinander entstanden. Im letzten Jahr haben wir daher unter dem Stichwort SEHNSUCHTSORTE mit Vereinen und Partner*innen Impulse gesammelt und wollen zusammen mit Euch/Ihnen unser Haus mit neuen nachbarschaftlichen und kreativen Angeboten unter der Rubrik SEHNSUCHTSORTE weiter öffnen. Der KroKuS der Zukunft will weiterhin ein sozialer und internationaler Ort sein – ein Anker für eine offene Gesellschaft, achtsam auf die Umwelt blicken und interessiert am Fortschritt teilhaben.

 

  

Bildungswelten

01.02. Sa. 11-13 Uhr
Super Kino
An diesen Filmvormittagen mit dem Super Kino werden im KroKuS polnische Kindermärchen und -filme gezeigt, begleitet von Gesang, Tanz und kreativen Angeboten. Für die Erwachsenen gibt es in dieser Zeit Informationsbeiträge und Beratung zu ausgesuchten Themen, wie das Schulsystem, der Familienkompass, Ernährung, Beteiligung und vieles mehr ebenfalls in der Herkunftssprache.
Ansprechpartnerin: Monika Duck, Tel. 168-34256, Monika.Duck@hannover-stadt.de
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS

03.02.-04.02. Mo.-Di. 09:30-15:30 Uhr
„Mine Expo 2020“ –  Die Weltausstellung in Minetest
Ein Familienangebot für Kinder von 8-13 Jahren und Erwachsene von 18-118 Jahren
Bist du ein großer Minecraft-Fan? Möchtest du deinen Eltern/Großeltern/Verwandten erklären, wie toll es ist, das Spiel zu spielen? Hier ist deine Chance den Erwachsenen etwas beizubringen.
Sie wollten schon immer wissen, was die Faszination von Minecraft ausmacht? Melden Sie sich gerne zu unserem Workshop für Groß und Klein mit Ihrem Kind/Enkel/ Ihrer Nichte/Neffen oder dem Cousin 3.Grades an!
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS

25.02. Di. 18:30 Uhr
Gute Vorsätze leichter umsetzen – „Mehr Öko in der Küche“
Mit diesen Tipps wird die eigene Küche im neuen Jahr plastikfreier und nachhaltiger. In einem interessanten und lockeren Workshop werden gemeinsam Brotbeutel genäht und bedruckt sowie wiederverwendbare Wachstücher mit Bienenwachs hergestellt, in denen Lebensmittel auf umweltfreundliche Weise lange frisch bleiben. So sind sie eine gute Alternative zu Frischhalte- und Alufolie. Barrierefrei. Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien werden gestellt.
Anmeldung unter: info@statt-kaufen.de  oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9-12 Uhr)
Weitere Informationen unter www.statt-kaufen.de, „Statt kaufen“ ein Projekt des Umweltzentrum Hannover e.V.
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, R. 124

10.03. Di. 18:30 Uhr
2020 Workshop: Kreativ statt kaufen: Aussortiertes clever umwidmen        
Ausgeleierte Shirts, Stoffreste und anderes können in unerwarteter Form Verwendung in einem nachhaltigen Haushalt finden. Anhand kreativer Beispiele zum Mitmachen zeigt euch „Statt kaufen“ in diesem Workshop kreative Einsatzgebiete und Verwendungsmöglichkeiten für euer Aussortiertes. Unter anderem werden aus T-Shirts Garn hergestellt und wiederverwendbare Stoff-Servietten gebastelt. Barrierefrei. Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien können gerne mitgebracht werden.
Anmeldung unter: info@statt-kaufen.de oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9-12 Uhr)
Weitere Informationen unter www.statt-kaufen.de, „Statt kaufen“ ein Projekt des Umweltzentrum Hannover e.V.
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, R. 124

14.03. Sa. 15-18 Uhr
Ecovillage – Quartiersplanungswettbewerb
Welche Wünsche haben wir an die Planenden
Anfang April startet ein international ausgeschriebener Planungswettbewerb, um Anregungen für die ecovillage-Quartiersentwicklung zu bekommen. Den sechs vorgesehenen Wettbewerbsteams sollen in Form eines „Wunschbuches“ flächenbezogene Überlegungen mit auf den Weg gegeben werden, die am 21.03. in einer Genossenschaftsmitgliederversammlung beschlossen werden. Im Vorfeld dazu können am 14.03. zukünftige Bewohner*innen des Quartiers, aber auch interessierte Nachbar*innen schon bestehende Bausteine des Wunschbuches diskutieren und ihre eigenen Ideen einbringen.
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, Saal

24.03. Di. 18:30 Uhr
Workshop: Upcycling-Tipps für den Garten       
Pflanzhilfen aus Toilettenrollen, Blumenbehälter aus Tetra-Paks, süße Töpfe aus Flaschen. Es ist erstaunlich, welche Alltagsmaterialien im Garten nicht nur nützlich sind, sondern auch schick aussehen können. In diesem Workshop wird mit vermeintlichem Müll fleißig gebastelt, um für die anstehende Garten- oder Balkonsaison gerüstet zu sein. Barrierefrei. Die Teilnahme ist kostenfrei, Materialien können gerne mitgebracht werden.
Anmeldung unter: info@statt-kaufen.de oder 0511/16403-17 (Mo-Do von 9 bis 12 Uhr)
Weitere Informationen unter www.statt-kaufen.de, „Statt kaufen“ ein Projekt des Umweltzentrum Hannover e.V.
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, R. 124

  

Begegnungsräume

06.02. Do. 16-18 Uhr
Ideenwerkstatt
An jedem ersten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16-18 Uhr sind Sie oder Ihre Gruppen eingeladen uns im KroKuS zu besuchen und bei einem Kaffee oder Tee über Ihre Zukunftsideen und bürgerschaftliches Engagement auszutauschen.
Ansprechperson: Jasmin Lindenmaier, 168-34262, E-Mail: Jasmin.Lindenmaier@hannover-stadt.de
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, Restaurant El Pao

28.02. Fr. 18-21 Uhr
Frauentanzabend
Wir Frauen wollen gemeinsam bei internationaler Musik feiern! Wer Lust hat auf Tanz, Musik und einen gemeinsamen Abend, der ist herzlich eingeladen vorbeizukommen. In einem geschützten Raum besteht die Möglichkeit sich kennenzulernen, auszutauschen und miteinander Spaß zu haben. Über mitgebrachte Musik und Speisen für ein Büfett freuen wir uns. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.
Eine Kooperation mit dem Familienzentrum Pappelteich und dem Familienzentrum Papenkamp
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS

  

Kulturweiten

29.02. Sa. 15:30 Uhr
Kulturschätze im KroKuS – Karneval im KroKuS
Das Stadtteilzentrum KroKuS lädt alle russischsprachigen Stadtteilbewohner*innen zum Karneval im KroKuS ein. Gemeinsam mit Euch wollen wir Ideen zu Veranstaltungen, Festen und Angeboten sammeln. Diese sollen dann umgesetzt werden, damit sie für Euch interessant und ansprechend sind. Euch erwartet ein attraktives Programm: Seifenblasenshow, Workshop der Karnevalsmaskengestaltung für Kinder, Präsentation der Karnevalsmasken.
Ansprechperson: Tatjana Kremer, 168-34258, E-Mail: tatjana.kremer@hannover-stadt.deOrt: Stadtteilzentrum KroKuS

01.03. So. 15 Uhr
Kulturschätze im KroKuS– Konzert des Chors „Heimatmelodie“
Der zweisprachige Chor „Heimatmelodie“ aus Mittelfeld singt sowohl Lieder in der deutschen als auch in der russischen Sprache. Unter der Leitung von Olga Welz werden bei den wöchentlichen Proben Heimatlieder, Schlager aber auch klassische Werke einstudiert. Dabei kommen die Lieder aus Russland nicht zu kurz, um altes Kulturgut zu bewahren.
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, Saal

14.03. Sa. 19 Uhr
Kulturschätze im KroKuS– Arabische und kurdische Kulturimpressionen von Klassik bis Moderne
Tauchen Sie ein in die arabische und kurdische Kultur und erleben Sie Poesie, Kunst, Musik und Tanz und lauschen Sie den unterschiedlichen Klängen der beiden Sprachen. Es erwarten Sie internationale Künstler*innen mit Ihren Werken und deutscher Übersetzung, über Gedichte, Kurzgeschichten, traditioneller Musik bis hin zu Rap. Lassen Sie sich verzaubern von den Klängen der Oud. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Region Schyeh und lassen Sie sich begeistern von Kunstwerken und Holzskulpturen der begleitenden Ausstellung.
In Kooperation mit dem Verein der Scheyeh Angehörigen in Deutschland e. V.
Ansprechperson: Jasmin Lindenmaier, 168-34262, E-Mail: Jasmin.Lindenmaier@hannover-stadt.de
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS, Saal

27.03. Fr. 18 Uhr
Poesie der Nachbarschaft
Motto: Sehnsucht nach Licht
Den Klang diverser Sprachen erleben wir tagtäglich, denn die Nachbarschaft in Hannover ist so wunderbar international. Die Sprache vermittelt mehr als Informationen, als Muttersprache dient sie auch dem Ausdruck von Gefühlen, vermittelt Zugehörigkeit und Heimatgefühl. Haben Sie sich einmal gefragt, wie ein Ausdruck in zwei Sprachen so unterschiedlich sein kann? Die Unterschiede in Sprachklang, Melodie und Ausdruck werden deutlich, wenn unsere Gastgeber Gedichte in unterschiedlichen Sprachen vorlesen. Die Gedichte werden von der Sprache der Musik instrumental begleitet. Auf Deutsch oder mehrsprachig gibt es im Anschluss in lockerer Atmosphäre Gelegenheit zum Austausch. Eintritt frei.
Weitere Informationen T. Kremer, Tel. 168-34258 und A. Blank, Tel. 168-34262
Ort: Stadtteilzentrum KroKuS

Stadtteilzentrum KroKuS

KroKuS Start © LHH