HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Tiger mit Geschenkbox © Erlebnis-Zoo Hannover

Tiger-Weibchen Alexa inspiziert ihre Geschenkbox

Dufte(nde) Überraschung

Geburtstag bei den sibirischen Tigern

Tiger-Weibchen Alexa konnte sich an ihrem fünften Geburtstag über eine für Tiger äußerst interessant duftende Geburtstagsüberraschung hermachen.

Ein großer Karton, der nach Köstlichkeiten und einem Damenparfüm roch –- unwiderstehlich für das Sibirische Tigerweibchen! Die Tierpfleger im Erlebnis-Zoo Hannover hatten die große Kiste mit Alexas Namen bunt bemalt und sie mit allem gefüllt, was Alexa gerne mag. Und das kostete die Tigerin so richtig aus.

Das Geburtstagsgeschenk hat gleich vier Sinne angesprochen: Der Karton war bunt, roch ungewohnt, musste betastest und erlegt und werden, bevor sich die Tigerin den Inhalt schmecken ließ. "Kartons mit einem schönen Parfüm – das kommt bei unseren Raubkatzen richtig gut an", erklärte Tierpflegerin Marie Keßmeyer. Das fand Alexa auch und wälzte sich ausgiebig in den duftenden Päckchen, die neben den Leckereien in dem großen Karton versteckt waren.

Tiger wälzt sich. © Erlebnis-Zoo Hannover

Tiger-Weibchen Alexa wälzt sich solange in der Geschenkbox, bis alles gleichmäßig nach Tiger duftet.

Die "Aromatherapie" dient der Beschäftigung der Tiere, die lange Zeit damit verbringen, den fremden Düften nachzugehen, um festzustellen, ob jemand in ihr Revier eingedrungen ist. Danach wird sich so lange in dem Geruch gewälzt, bis alles –Tiger eingeschlossen – wieder gleich riecht. Ob ein Parfüm für Männer oder Frauen zum Einsatz kommt, ist dabei übrigens egal. Hauptsache, es ist nicht dezent.

Alexas einjährige Söhne Kyan, Maxim und Jaro durften natürlich auch mitfeiern und hatten an der duften Überraschung genauso viel Spaß wie ihre Mutter.

Drei Tiger untersuchen eine Box © Erlebnis-Zoo Hannover

Alexas einjährige Söhne inspizierten die Geschenkbox bevor sich ihre Mama in der Box wälzte.

Das ist Alexa:

Alexa (5) kam vor drei Jahren im Rahmen des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes nach Hannover. Der Sibirische Tiger, auch Amur-Tiger genannt, ist auf der Roten Liste der Weltnaturschutzunion IUCN als "stark gefährdet" eingestuft. In Russland leben nur rund 500 Tiere in freier Wildbahn. Die größte Bedrohung für den Sibirischen Tiger ist die Wilderei, der Verlust des Lebensraumes und der Mangel an Beutetieren.

Steckbrief Sibirischer Tiger (Panthera tigris altaica)

  • Herkunft: Asien
  • Nahrung:  Wildrinder, Wildschweine, Hirsche, kleine Säuger, Vögel
  • Größe: bis 280 cm lang, Schulterhöhe bis 110 cm
  • Gewicht: bis zu 280 kg
  • Tragzeit: 102 bis 112 Tage
  • Geburtsgewicht: ca. 1000 bis 1500 g
  • Geburtsgröße: 30 bis 45 cm
  • Erreichbares Alter:  bis 20 Jahre in menschlicher Obhut