HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Regionsjournal 3/2020

Deisterwanderung abseits der bekannten Wege

Distanz: 17,50 km
Art der Route:Rundtour
Startpunkt:Zur Morgenruhe , 31832 Springe
Endpunkt:Zur Morgenruhe , 31832 Springe
Routenverlauf: Altenhagen I - Forsthaus Morgenruhe - Am Eibenhorst - Wolfsbuchen - Brünnighausen - Waldbad
GPX Track:Download
Kurz vor der Regionsgrenze, direkt am Saum des Kleinen Deisters, liegt der Springer Stadtteil Altenhagen I – Startpunkt für eine knapp 18 Kilometer lange Wanderung.

Einmal rund um den Nesselberg

Der erste Kilometer am Waldrand entlang bietet noch schöne Ausblicke auf den "großen Bruder" des Kleinen Deisters, ehe der Weg am romantisch gelegenen Forsthaus Morgenruh eintaucht in den sommergrünen Laubwald und damit auch in den Saupark Springe.

Ein paar Kilometer weiter, dort, wo einmal die Wolfsbuche stand, lädt heute ein großer Grillplatz zum Verweilen ein. Aber Achtung: Die Tore des Sauparks schließen sich um 18 Uhr!

Ab jetzt geht es bergauf in Richtung Grasberg und über die Grenze in den Landkreis Hameln-Pyrmont. Kurz vor der L 422 kreuzt der Weg einmal mehr die 16 Kilometer lange Sauparkmauer – neben dem imposanten Tor lässt eine kleine Pforte Wandernde ein und aus.

Die tierische Bekanntschaft wartet jenseits der Landesstraße: Auf einem großen eingezäunten Areal weiden im Hutewald schottische Hochlandrinder, ein Projekt der Niedersächsischen Landesforsten.

Nun geht es bergab. Am Waldrand ein Stopp am Panoramablick "Drei dicke Buchen", wo ein Picknicktisch zur Rast mit Blick auf den Ith einlädt.
Noch einmal geht es über die L 422 und dann, ab Dörpe, auf dem Bergmannsweg wieder in Richtung Ausgangspunkt. Der schmale Pfad trägt seinen Namen nicht von ungefähr: Seit dem 18. Jahrhundert wurde am Nesselberg Bergbau betrieben. Der Eingang zum Steinbrinkstollen von 1918 mit einer Lore davor liegt direkt am Wegesrand und ist zumindest einen Schnappschuss wert.

Wer sich am Ende der Wanderung richtig erfrischen will, stattet dem Waldbad Altenhagen I einen Besuch ab: der Geheimtipp in idyllischer Lage, der zum Sprung ins kühle Nass geradezu einlädt. Keine Badehose dabei? Das Waldbad hat auch einen Biergarten. Einfach Füße hochlegen und noch einmal den Deister auf sich wirken lassen.

Sollte der oben zum Download angebotene GPX-Track auf Ihrem Navigationsgerät nicht funktionieren, nutzen Sie bitte diese Datei: Nesselberg.gpx