Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Haus der Jugend © LHH

Viola/Bratsche

Die Viola (oder auch Bratsche) sieht aus wie eine Violine. Sie ist jedoch größer und deswegen tiefer gestimmt. Der für die Viola typische Klang ist dunkel, weich und samtig, manchmal vielleicht etwas rauchig.

Die Geige klingt im Vergleich heller und direkter. Die Spielweise der Viola ähnelt sehr der Geige.

In Sinfonieorchestern, Streichorchestern und in kleineren Ensembles übernehmen die Violen die Mittelstimmen zwischen Geige und Cello und sind im Streicherklang eines Orchesters unverzichtbar.

Kinder, denen der warme Klang der Viola gut gefällt, können mit ca. 6 Jahren auf kleinen Instrumenten mit dem Unterricht beginnen. Es ist außerdem jederzeit möglich, erst Violine zu lernen und später zur Viola zu wechseln.