Erschließungskonzept

Radabstellanlagen werden weiter ausgebaut und vernetzt

Großzügige Abstellanlagen für Fahrräder und zusätzliche Abstellplätze sollen dazu beitragen, den Radverkehr in Hannover attraktiver zu gestalten.

Hannover auf dem Weg zur zukunftsgerechten Innenstadt. 

Das Angebot an Radabstellanlagen in Hannover wird angebotsorientiert ausgebaut und mit anderen Mobilitätsangeboten, wie ÖPNV, Sharing und On- Demand, kombiniert. Dadurch soll eine flüssige An- und Abreise in die Innenstadt gewährleistet und deutlich attraktiver gestaltet werden. 

Dabei wird auf ein differenziertes Angebot an Radabstellanlagen für unterschiedliche Nutzer*innen-Gruppen zur Verfügung gestellt:

  • kurzzeitig
  • Langzeit
  • Tag + Nacht

Attraktive Radabstellanlegen orientieren sich am Verlauf des City-Radringes, um gut erreichbar zu sein und zugleich die Fußgänger* innenzone von abgestellten Fahrrädern möglichst freizuhalten.

Zur Positionierung und Dimensionierung der Radabstellanlagen sind ergänzende Untersuchungen erforderlich, die die unterschiedlichen Zielgruppen und ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigen.