Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Umsetzung „Masterplan 100% für den Klimaschutz“

Aktualisierter Eintrag

Stadtbezirke

  • gesamtstädtisch

Handlungsfeld

  • Wirtschaft, Arbeit, Wissenschaft und Umwelt

Kurzbeschreibung:

Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung sind den HannoveranerInnen sehr wichtig. Die Landeshauptstadt Hannover nimmt in diesen Themenfeldern eine Vorbildfunktion ein.

Im Sommer 2014 wurde daher die Zielsetzung zur Reduzierung der Treibhausgase um 95 Prozent sowie des Energieverbrauchs um 50 Prozent bis zum Jahr 2050 auf Grundlage der Werte von 1990 vom Rat der Landeshauptstadt Hannover mit dem „Masterplan 100% für den Klimaschutz“ beschlossen. Während der Umsetzung werden bestehende Aktivitäten zum Klimaschutz fortgeführt und neue Maßnahmen entwickelt. Dabei stehen Einsparungen im Energieverbrauch, die Steigerung der Energieeffizienz sowie die vollständige Umstellung auf erneuerbare Energien bis 2050 im Fokus.

Konkret bedeutet dies die Erarbeitung des Energiekonzepts für Kronsberg-Süd, die Beratung von EigentümerInnen und InvestorInnen zum energieeffizienten Bauen und erneuerbaren Energien, die Fortführung der Förderprogramme „Energieeffizienz mit stabilen Mieten“ und „Kraft-Wärme-Kopplung“, die Begleitung der energetischen Quartierskonzepte sowie die Fortführung des Programms „e.coSport“. Zentrales Projekt, um den Ausbau erneuerbarer Energien zu stärken, ist die Solar-Kampagne „Hannover auf Sonnenfang“. Ferner werden ein Umsetzungskonzept zur Elektromobilität erarbeitet und für die Verwaltung Maßnahmen aus dem Konzept zur „klimaneutralen Stadtverwaltung“ entwickelt.

Übergeordnete Ziele im Handlungsfeld:

MEIN HANNOVER 2030…

  • hat ein ausgeglichenes und gesundes Stadtklima, ist auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt, pflegt eine klimaangepasste Stadtentwicklung und fördert die Widerstandsfähigkeit [Resilienz].

Ziele für 2017:

  • hohe Energiestandards bei Neubauten und -gebieten realisieren
  • Konkretisierung des Anteils Passivhausstandard im Projekt Kronsberg-Süd
  • Neu-Konstituierung Kuratorium Klimaschutzregion
  • Beschluss und Umsetzung Maßnahmen zur klimaneutralen Stadtverwaltung, z.B. Anschaffung Elektroautos
  • Erstellung Umsetzungskonzept Elektromobilität
  • Weiterführung der Beratungen im Rahmen der Solarkampagne "Hannover auf Sonnenfang"

Zeitplanung:

  • Erarbeitung des Energiekonzepts Kronsberg-Süd: Mai 2017
  • Maßnahmen zur „klimaneutralen Stadtverwaltung 2050“: Umsetzung ab April 2017
  • Gründung Kuratorium Klimaschutzregion Hannover mit Arbeitsausschuss und Klimaweisenrat: nächste Sitzung Herbst 2017
  • Beratung von Eigentümern und Investoren zum energieeffizienten Bauen sowie dem Einsatz von erneuerbaren Energien: laufend
  • Umsetzung Förderprogramm „Energieeffizienz mit stabilen Mieten“: bis Ende 2017
  • Umsetzung Förderprogramm „Kraft-Wärme-Kopplung“: bis Ende 2017
  • Umsetzungskonzept Elektromobilität: ab Januar 2017
  • Fortführung der Solarkampagne „Hannover auf Sonnenfang“: ab Sommer 2017

Absehbare Kosten:

1.147.000 € in 2017

Beteiligung von Ratsgremien und Beschlusslage:

Externe PartnerInnen:

  • Klimaschutzagentur Region Hannover
  • proKlima - Der enercity-Fonds
  • Stadtwerke Hannover AG
  • hannoverimpuls GmbH
  • Region Hannover
  • Leibniz Universität Hannover
  • Hochschule Hannover
  • Expertinnen und Experten der Netzwerke aus der Klima-Allianz Hannover 2020

Beteiligung der Öffentlichkeit:

  • ExpertInnen-Netzwerke Klima-Allianz Hannover 2020 mit der Industrie und Unternehmen (Energieeffizienz-Netzwerk)
  • Netzwerk der Wohnungswirtschaft (Partnerschaft für Klimaschutz)
  • Netzwerk der Multiplikatoren mit Organisationen in Zusammenarbeit mit dem Agenda21- und Nachhaltigkeitsbüro (Nicht-Regierungsorganisationen, Bildungsinstitutionen, Kirchen und politischen Parteien)