HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Gesamtstädtische Agenda 2019/20

Projekt #11: "INTERSCHUTZ 2020 und 29. Deutscher Feuerwehrtag"

Im Jahr 2020 erwarten wir zwei wichtige Großereignisse, die die Einsatzkräfte in unserem Land würdigen: Feuerwehr, Rettungsdienst, Hilfsorganisationen und alle, die sich um unsere Sicherheit kümmern, präsentieren ihre Arbeit. Hannover als Schauplatz dieser Ereignisse zeigt einmal mehr seine Bedeutung als Messestandort. Die INTERSCHUTZ 2020 und der 29. Deutsche Feuerwehrtag sind Teil unserer gesamtstädtischen Agenda 2019/2020, der To-Do-Liste für Hannover.

Logo, das die Silhouette einer Stadt zeigt. © LHH

Projekt #11 beschäftigt sich mit Großereignissen, die die Einsatzkräfte in unserem Land würdigen. 

Was ist die INTERSCHUTZ?

Die INTERSCHUTZ ist die Weltleitmesse für Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit. Sie wird von der Deutschen Messe AG (DMAG), der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb), dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) sowie dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) veranstaltet.

Was ist der 29. Deutsche Feuerwehrtag

Parallel zur Messe findet im gleichen Zeitraum auch der 29. Deutsche Feuerwehrtag als mehrtägige Großveranstaltung statt. Dieses Event wird alle zehn Jahre veranstaltet und wird vom Deutschen Feuerwehrverband e.V. (DFV) ausgerichtet. Als zentrale Veranstaltung der Feuerwehren in Deutschland erfreut sich der Tag einem großen öffentlichen Interesse der Besucher*innen, der Politik und der Medien. Die höchsten Repräsentant*innen aus Bund, Land und Kommunen würdigen die Arbeit und das Engagement der 1,3 Millionen, größtenteils ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen.

Was sind die Vorbereitungsmaßnahmen in 2019?

Die beiden Events ziehen viele Menschen in die Stadt. Zur Messe 2015 kamen 157.000 Besucher*innen. Da braucht es eine gute Vorbereitung. Am 1. Mai 2019 wird das Projekt- und Organisationsbüro INTERSCHUTZ 2020 und 29. Deutscher Feuerwehrtag in Betrieb genommen. Im ersten Quartal 2019 fand auch schon die erste Sitzung des städtischen Koordinierungsgremiums statt.