HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Förderung

Interreg Nordsee Programm

Call 12 für Projekt-Erweiterungen ist am Montag eröffnet worden

View of a coast of the Orkney Islands © European Union

Copyright: European Union, Photographer: Laurent Chamussy

Das Monitoring Committee des Interreg Nordsee Programms hat beschlossen, für Call 12 rund 12 Millionen Euro an EFRE-Mitteln und 237.000 Euro an norwegischen Mitteln bereitzustellen. In allen vier Prioritäten stehen Fördermittel zur Verfügung, wobei diese Ausschreibung ausschließlich für Erweiterungen von genehmigten Projekten vorgesehen ist.

Ausgenommen sind Projekte, die bereits in einer früheren Ausschreibung im Rahmen eines genehmigten Erweiterungsantrags zusätzliche Mittel erhalten haben. Sollte ein Projekt jedoch eine „Covid-19 Laufzeitverlängerung" erhalten haben, kann eine Erweiterung in Call 12 beantragt werden. Antragsteller sollten nicht mehr als 500.000 Euro an EFRE-/Norwegen-Mitteln beantragen.

Zur Unterstützung von Antragstellern organisiert das Programmsekretariat am 4. Februar ein Webinar einschließlich einer Frage- und Antwortrunde, in der Fragen zu den Parametern und Verfahren des Calls gestellt werden können. Eine Anmeldung zum Webinar ist hier möglich.

Zusätzlich bereitet das Programmsekretariat eine Reihe von Tipps vor, die Antragstellern im Call 12 helfen sollen und in Kalenderwoche 3 auf der Programmwebsite hier zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Hinweise und Informationen zu diesem Call finden Sie auf der speziellen Call 12-Webseite, zu der Sie hier (in Englisch) gelangen und hier in der „Guidance Note“ (ebenfalls in englischer Sprache),  Ansprechpartner des deutschen Interreg-Beratungsnetzwerkes können hier kontaktiert werden.  

Der Call schließt am 19. März 2021 um 23:59 Uhr MEZ.