Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Auf Jobsuche?

Aktuelle Stellenangebote der Landeshauptstadt und der Region Hannover

Essensausgabe für Bedürftige

Besuch bei der Hannöverschen Tafel

Monika Stadtmüller, Vorsitzende des Seniorenbeirats, zu Gast bei der Hannöverschen Tafel am Kronsberg

Hannöversche Tafel © LHH

Essenausgabe Hannöversche Tafel

Nachdem die Vorsitzende des Seniorenbeirats Hannover darauf hingewiesen wurde, dass die Hannöversche Tafel mit ihren unterschiedlichen Standorten keine große Beachtung durch die ältere Generation findet - trotz zunehmender Anzeichen von Armut im Alter - besucht sie die Tafel am Kronsberg, die alle zwei Wochen freitags Essen an Bedürftige verteilt.

Der Vortragssaal im Stadtteilzentrum Krokus ist mit Stellwänden in zwei Bereiche abgeteilt. Auf der einen Seite treffen junge und ältere Frauen Vorbereitungen, um die angelieferten Lebensmittel geordnet zu verteilen. Auf der anderen Seite treffen Familien, junge Frauen und Männer mittleren Alters ein; viele kennen sich und begrüßen sich in unterschiedlichen Sprachen. Dann werden Kisten voller Lebensmittel hereingetragen, die verteilt werden sollen. Zwei Männer mit einem PC setzen sich zwischen Verteilende und Empfänger, schließen den PC an, und eine kleine Schlange bildet sich davor. Es gibt keine Hektik, denn jeder bekommt seinen Anteil. Die Frauen, die die Verteilung vornehmen, kennen ihre Kundschaft und versorgen diese als Kunden, nicht als Bittsteller.

"Ich habe eine große Achtung vor diesen Menschen und  Dankbarkeit für Ihren Einsatz", so Frau Stadtmüller. "Die anwesenden Menschen finden hier nicht nur Unterstützung für ihren oft schwierigen Alltag, sondern auch einen Treffpunkt für ein kleines Gespräch, eine Frage oder eine Bitte. Hier kann jeder mit einem kleinen Geldbeutel Hilfe bekommen und diese ohne Scham annehmen."

Gerne hilft der Seniorenbeirat bei Fragen zu diesem Thema weiter.