HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Faire Woche Hannover

MundGERECHT – Der faire Picknick-Wettbewerb

Auf die Wiese, fertig, los! Anlässlich der Fairen Woche in Hannover hat das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro alle Hannoveraner*innen dazu aufgerufen, sich am Wettbewerb „MundGERECHT“ zu beteiligen.

Ein Teller mit Brötchen und Gemüse vor einem Schild mit der Aufschrift "Wettbewerb" © Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro

Faires Picknick

Beim Wettbewerb um das schönste „Faire Picknick“ – egal ob zum Frühstück, Nachmittag oder am Abend – galt es, so viele Produkte aus dem Fairen Handel wie möglich zu verwenden und dabei am besten noch auf unnötige Verpackungen und Plastik zu verzichten.

Unter den schönsten Einsendungen hat das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro kleine Preise verlost. Über einen Picknick-Korb freuen konnten sich Benjamin Koch und Lina Marcela Suaza Guiterrez. Die IGS Bothfeld bekam für ihren Beitrag Gemüsenetze mit regionalen Bio-Äpfeln und Fairtrade-Biobananen.

Benjamin Koch und Lina Marcela Suaza Guiterrez

„Unser Picknick ist MundGERECHT, weil die Produkte gesund sind und gut schmecken und weil der Genuss uns nicht im Hals stecken bleibt, weil wir wissen das die Beschäftigten gut behandelt werden und die Umwelt geschont wird. Wie wichtig die gerechte Bezahlung der Angestellten ist, hat meine kolumbianische Freundin am eigenen Leib erfahren. Schon als kleines Kind musste sie nach der Schule bis in die Abendstunden für die Familie schuften".

Auf der Picknickdecke liegen folgende Artikel aus dem Fairen Handel:

Bananen, Limetten, Orangensaft , Kaffee aus Kolumbien, zwei Schokolade von Zotter, eine Schokolade von Gepa, eine Schokolade mit Pekannüssen, 2 mal Quinoa , eine Cola aus Costa Rica, Hummus, Mango-Chutney, Tahini, Tee, Chakala Sose, Olivencreme, Tartufikirscheschokoladentrüffel, Kirchererbsenmehl. 

Ein gedeckter Tisch von oben mit verschiedenen Frühstückszutaten. © Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro, Foto: IGS Bothfeld

Das Frühstück der Klasse 6c der IGS Bothfeld ist plastikfrei, nachhaltig und gesund.

IGS Bothfeld

 „Unser Frühstück ist mundgerecht, plastikfrei und nachhaltig, weil wir Menschen schon zu viel Müll produziert, die Umwelt zerstört und Unheil in anderen Ländern angerichtet haben. Und weil es gesund ist und uns gut tut.“ Das ist die Sammlung der 6c der IGS Bothfeld Kulturschule Hannover“.

IGS List

 „Unser Picknick ist MUNDgerecht, weil nachhaltig, regional & fair am besten is(s)t!

Schüler*innen sitzen um eine Picknickdecke, auf der verschiedene Snacks in Mehrwegdosen stehen. © Agenda 21- und Nachhaltigketisbüro, Foto: IGS List

Die Klasse 6c der IGS List mag es am liebsten nachhaltig, regional & fair.

 Die Fotos sind beim Klassenpicknick der Klasse 6c der IGS List an den Ricklinger Teichen entstanden.

Auf den Fotos sind unsere klasseninternen Picknickdeckensieger zu sehen.  

Ziel der Picknickgruppen sollte ein MUNDgerechtes Frühstück sein. 

Neben regional, fair und bio waren die Kriterien, gesund , selbstgemacht und ´das Auge isst mit´ am Start. 

Auch ein Coronakonzept wurde für die 4-Gruppen überlegt, da ja nicht alle SchülerInnen in eine Tupperboxgreifen dürfen, wurde mit Gabeln und Desinfektion gespeist“

Willy - Platz - Heim   und Landesbildungszentrum für Blinde

 Auf die Wiese fertig los!

Auf einem Tisch stehen die Zutaten für ein Picknick in Gläsern und Flaschen bereit. © Landeshauptstadt Hannover, Foto: LBZB

Auszubildenden der Hauswirtschaft der Landeshauptstadt Hannover haben ein faires, regionales, biologisches und plastikfreies Picknick zubereitet und gemeinsam mit Auszubildenden und Schüler*innen des Landesbildungszentrums für Blinde (LBZB) genossen.

"Dieses Jahr ist alles anders! Die Pandemie mit dem Namen CoVid19 macht uns allen das Leben schwer, aber auch kreativ. Viele Aktionen, die die Auszubildenden der Hauswirtschaft der Landeshauptstadt Hannover und die Auszubildenden zum/zur Fachpraktiker*in Hauswirtschaft des Landesbildungszentrums für Blinde (LBZB) sowie den Schüler*innen der BES (Berufseinstiegsschule) vom LBZB geplant hatten, konnten nicht stattfinden. Die Idee eines Wettbewerbs vom Nachhaltigkeitsbüro haben wir deshalb sehr gerne aufgenommen. Um die Hygieneregeln einhalten zu können und niemanden zu gefährden, hat jedes Team in seinen Bereichen viele Überlegungen getätigt und in den Lehrküchen experimentiert. Es gab Treffen zwischen den Ausbilderinnen. Die Ergebnisse wurden besprochen und eine Auswahl mit den Auszubildenden und Schülern*innen getroffen. Am Dienstag, dem 22.09.2020, war es dann soweit. Morgens haben wir in unseren

Auf einem Plakat stehen verschiedene Stichworte für ein nachhaltiges Picknick. © Landeshauptstadt Hannover, Foto; LBZB

Schüler*innen und Auszubildende haben Stichworte für ein nachhaltiges Picknick gesammelt.

Lehrküchen für das gemeinsame Picknick gekocht und gebacken. Die Auszubildenden der Stadt Hannover haben alles eingepackt und dann ging es mit dem Bus zum LBZB. Auf dem weitläufigen, wunderschönen Gelände gibt es viele lauschige Plätze, die sich hervorragend für ein Picknick eignen. Hier wurde alles zusammengetragen, sehr dekorativ   aufgebaut und fotografiert. Danach kam endlich der ersehnte Moment, in dem die vielen Köstlichkeiten gemeinsam gegessen werden konnten. Dabei haben die Auszubildenden Erfahrungen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft."