HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Nachhaltigkeit

Projekt "Papierwende"

Ressourcenschutz durch Verwendung von Recyclingpapier

Papier kommt in großen Mengen in jedem Haushalt und in jeder Schule zum Einsatz. 2014 wurden in Deutschland etwa 20 Millionen Tonnen Papier und damit circa 250 kg pro Person verbraucht. Deutschland ist damit weltweit viertgrößter Papierverbraucher nach den USA, China und Japan.  

Zugleich ist Papier ein globales Produkt. Kauft man hier in Deutschland Papier, so stammt der Zellstoff zu 90 Prozent aus ganz anderen Regionen der Erde, nicht ohne Folgen für die Menschen dort, für Lebensräume und das Klima. So trägt das Schulheft genauso wie die Rolle Klopapier Mitverantwortung an der Abholzung der letzten Urwälder. Der Zellstoff für die Hefte stammt zu einem Großteil aus den nordischen Waldregionen wie Schweden, Finnland oder Kanada, wo inzwischen viele Urwälder verschwunden sind. 

Die umweltfreundliche Alternative heißt Recyclingpapier! Die Nutzung von Recyclingpapier trägt zur Erhaltung der wertvollen Wälder und zum Schutz des Klimas bei. Bei der Herstellung werden zudem über 60 Prozent weniger Energie und Wasser verbraucht.

Der Blaue Engel garantiert die Herstellung aus 100 Prozent Altpapier. Auf diese Weise gekennzeichnetes Recyclingpapier erfüllt die gleichen technischen Anforderungen wie Frischfaserpapier. Bei der Produktion müssen strenge Vorgaben zum Schutz der Umwelt eingehalten werden. Es ist tintenfest, geeignet für Kopierer und Drucker und unterscheidet sich in der Helligkeit nur noch wenig vom Frischfaserpapier.

Mit dem Projekt "Papierwende" möchte die Landeshauptstadt Hannover Schulleitungen und Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler und deren Eltern für die Verwendung von Recyclingpapier sensibilisieren.

Unser Angebot für Schulen und Kindertagesstätten 

  • Unterrichtseinheiten und Werkstätten zum Thema (Recycling-)Papier wie zum Beispiel Papierschöpfen
  • Aktivkiste "Papier" mit Anleitungen und Anschauungsmaterial zur kostenlosen Ausleihe
  • Papierschöpfset zur kostenlosen Ausleihe
  • Einschulungsaktion mit kostenlosen Schulheften aus Recyclingpapier

Für die Stadt Hannover hat der Umweltschutz einen hohen Stellenwert: Sie hat sich bereits 2003 mit einer Allgemeinen Dienstanweisung verpflichtet, im internen Bereich und für die städtischen Broschüren Recyclingpapier zu verwenden. Diese Dienstanweisung ist auch für Schulen in städtischer Trägerschaft bindend.

Die Lieferung von Recyclingpapier wird in jedem Jahr von der Zentralen Beschaffung der Landeshauptstadt Hannover neu ausgeschrieben. Die Schulen können sich im "Artikelkatalog Bürotechnik" im Intranet der Landeshauptstadt Hannover über Ansprechpartner und Preise für das kostengünstige Recyclingpapier informieren.

Das Projekt "Papierwende" ist eingebettet in die bundesweite "Initiative 2000 plus" – einer Kooperation von 70 Umweltverbänden, Verbraucherorganisationen und Kommunen. Weitere Informationen rund um das Projekt sind auf www.papierwende.de zu finden.

Die Landeshauptstadt Hannover dankt ARA e.V. und urgewald e.V. für die Autorisierung zur Nutzung des Namens "Papierwende".