Nachhaltiger Konsum

Leben ohne Plastik?

Unterrichtsangebote und Fortbildung

In Deutschland fallen nach wie vor riesige Mengen an Abfall an. Einen großen Teil machen Verpackungen aus. Problematisch dabei ist insbesondere das Plastik, das in die Gewässer und Meere oder als Mikroplastik in die Nahrungskette gelangt. Mittlerweile gibt es viele Bestrebungen, die Plastikflut einzudämmen. Auch im Unterricht lässt sich das Thema behandeln. Dazu bieten die Kerncurricula verschiedene Anknüpfungspunkte. Das Bildungsprogramm "Leben ohne Plastik?" ist verknüpft mit der Initiative "HOP - Hannover ohne Plastik". 

Anregungen für den Unterricht

Als betreute Bildungsangebote gibt es "Plastikflut" nimmt die Problematik des Plastikmülls und seiner Auswirkungen auf die Umwelt, Tier und Mensch in den Blick und sucht nach Lösungsmöglichkeiten. In Verbindung mit der Herstellung einer Seife kann ein Projekttag gestaltet werden. 

Bei einer Abfallsammelaktion im Umfeld der Schule werden die Fundstücke und ihre Auswirkungen auf die Umwelt besprochen. In Verbindung mit der Diskussion und Betrachtung von Alternativen zum Werkstoff Kunststoff kann ein Projekttag gestaltet werden. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Thema Plastik in der Schule zu thematisieren: Die Schule richtet ein plastikfreies Schulfest aus, es werden Stoffbeutel mit Schullogo als Alternative zu Plastiktüten gestaltet, eine Schulklasse geht in den Selbstversuch und verzichtet eine Woche lang auf Plastik. Dabei können sich die Schüler*innen von verschiedenen Fragen leiten lassen: Ist ein Verzicht auf Plastik überhaupt möglich? Wo ist es schwierig bzw. wo macht Plastik Sinn?

Eine Unterrichtskiste zum Thema "Plastik" ist in Vorbereitung.

Fortbildung "Wasser und Klima schützen - Eine Experimentierwerkstatt"

Der Schutz des Wassers und des Klimas sind wesentliche Voraussetzungen für das Überleben der Menschheit. Umso wichtiger ist es, ein Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser und den Gewässern zu schaffen und zu sensibilisieren für klimaschonende Mobilität und Energien. Die Eigenschaften des Wassers spielen eine wesentliche Rolle bei der Verunreinigung von Wasser bzw. bei den Möglichkeiten der Reinigung. Dazu werden verschiedene Versuche durchgeführt. Dabei wird u.a. betrachtet, wie sich Plastikmüll im Meer verhält. Neben der Veranschaulichung des Treibhauseffekts werden Versuche zu den regenerativen Energien sowie Biogas und zur Herstellung von Wasserstoff durchgeführt. 

Projektwoche "Abfall - Nein danke!"

In einer Projektwoche beschäftigen sich die Schüler*innen eines Jahrgangs mit der Abfallproblematik und ihren Ursachen. Und sie diskutieren über Lösungsansätze. Dabei geht es beispielsweise um Möglichkeiten, die Meere vom Plastik zu befreien. Die Schüler*innen überlegen sich: Wie kann ich Abfall vermeiden und das Konsumverhalten nachhaltiger ausrichten? Ihre Ideen dazu setzen sie in Kleingruppen kreativ um. Die Ergebnisse können von einer Modenschau mit neuen Kreationen aus abgetragener Kleidung über "plastikfreie" Werbespots und einem Rap zum Thema Plastikmüll im Meer bis hin zu Upcycling-Möbel aus alten Paletten oder einem Modell der umweltfreundlichen und abfallfreien „Stadt der Zukunft“ reichen. 

Aktion "Plastikpiraten"

Alljährlich ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Forschungsschwerpunktes "Plastik in der Umwelt" Schüler*innen und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren auf, Plastikmüll in und an deutschen Fließgewässern zu dokumentieren. Die Funde werden auf einer digitalen Deutschlandkarte visualisiert. Das Projekt bietet zudem zahlreiche Materialien für den Unterricht.

Plastikverbrauch reduzieren

Auf dem Weg zur plastikfreien Schule

In der Schule sind viele Produkte aus Kunststoff zu finden. Unterrichtsmaterialien gehören ebenso dazu wie das Mobiliar oder Verpackungen am Kiosk.

lesen

Unterrichtsanleitungen zum Thema Plastik

Kunststoff - ein zwiespältiger Werkstoff

Anregungen für Grundschule und Sek I

lesen

Eine Abfall-Kreativwerkstatt für Schulen

Abfall - Nein danke!

Schülerinnen und Schüler auf der Spur des nachhaltigen Konsums

lesen

Plastikmüll im Visier

Plastikpiraten

Alljährliche Probenahmen an Gewässern.

lesen

Aufwerten statt wegwerfen

Upcycling mit Bannern

Workshop im Landesmuseum Hannover

lesen

Kinderakademie der Ev. Akademie Loccum

Plastik - was geht auch ohne?

Im Rahmen der Kinderakademie, die vom 14. bis 16. Februar 2020 in der Evangelischen Akademie Loccum stattfand, beschäftigten sich Kinder im Alter von 8 bi...

lesen

Unterrichtsangebote zum Thema Plastik des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Weiterleitung zu https://www.umwelt-im-unterricht.de/wochenthemen/plastikmuell-endstation-meer/; hier finden Sie weitere Unterrichtsangebote zum Thema Pla...

lesen

Unterrichtsangebote zum Thema Plastik des Schulfernsehens von SWR und WDR

Externer Link zur Seite von Planet Schule, auf der Unterrichtsangebote und Hintergrundinformationen zum Thema Plastik zu finden sind.

lesen