Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Für bessere Luft rüsten wir um

Umweltfreundliche Fahrzeugflotte

Die Fahrzeuge der Stadtentwässerung werden immer umweltfreundlicher

Umweltfreundliche Fahrzeugflotte © SEH

Umweltfreundliche Fahrzeugflotte

Um die Schadstoff-Emissionen der Fahrzeugflotte der Stadtentwässerung Hannover zu reduzieren, findet ein kontinuierlicher Austausch des Fuhrparks auf CO2 sparsameren Benzin und Diesel Kraftfahrzeuge statt. Ebenfalls erfolgte eine Nachrüstung der Lastkraftwagen durch geschlossene Diesel-Partikelfilter zur Reduzierung der Feinstäube. Ein Umweltziel für die Stadtentwässerung Hannover ist die Reduzierung der Abgaswerte und die Einhaltung der Abgasnorm Euro 5.

Eine Abgasnorm, wie zum Beispiel die Euro-Norm, setzt für Kraftfahrzeuge Grenzwerte für Kohlenmonoxid (CO), Stickstoffoxide (NOx), Kohlenwasserstoffe (HC) und Partikel (PM) fest. Nach diesen festgelegten Grenzwerten können Fahrzeuge in Schadstoffklassen unterteilt werden. Anhand der Unterteilung lassen sich den Fahrzeugen bestimmte Nummern zuweisen, die mitunter zur Berechnung der Kraftfahrzeugsteuer benötigt werden. Bislang gilt europaweit für neue Personenkraftwagen die seit dem 1. Januar 2005 festgelegte Euro-4-Norm. Seit dem 1. September 2009 ist die Euro-5-Norm in Kraft getreten. Diese legt den Grenzwert für den Ausstoß von Stickstoffoxid auf 60 Milligramm pro Kilometer (mg/km) bei PKW mit Benzinmotor und bei 180 mg/km bei PKW mit Dieselmotor fest. Für Rußpartikel wird der Grenzwert dann 5 mg/km betragen. Die Grenzwerte von HC-NOx-Emissionen von Dieselmotoren dürfen dann bei noch 230 mg/km liegen. Unverändert bleiben die Grenzwerte von Kohlenstoffnonoxid (CO). Bei Benzinmotoren betragen diese 1.000 mg/km, bei Dieselmotoren 500 mg/km.

Dadurch, dass die Stadtentwässerung Hannover ihre Fahrzeugflotte im Segment bis 3,5 Tonnen kontinuierlich austauscht, ist bislang eine deutliche Gesamtverbesserung der Schadstoffklassen erreicht worden.

Zentrale

Die Zentrale der Stadtentwässerung im Stadtteil Hainholz © SEH