Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Einblick in Hannovers Unterwelt © SEH

Einblick in Hannovers Unterwelt

Alles fließt?

Kanalreinigung und -sanierung

Viel Dreck bleibt in den Kanälen liegen

Hannovers Kanalsystem ist rund 125 Jahre alt und mit seinen über 2.500 Kilometern nach Berlin und Hamburg das drittlängste in ganz Deutschland. 11 Prozent davon sind Misch-, 44 Prozent Schmutz- und 45 Prozent Regenwasserkanäle. Hannovers Untergrund bedarf einer stetigen und gründlichen Reinigung und Sanierung. In den Kanälen setzt sich Sand und anderer Schmutz ab, sie werden rissig oder gar durch Wurzeleinwüchse beschädigt. Um daraus resultierende Umweltschäden zu verhindern, sorgen Kanalbetriebsarbeiter für die Reinigung und Wartung.

Neben den Rohren und Kanälen müssen aber auch die 109 Pumpwerke Hannovers gewartet werden, die Hannovers Abwasser in Bewegung halten. Weiterhin müssen rund 59.288 Straßenabläufe (Gullys) im Stadtgebiet regelmäßig gereinigt werden - diese setzen sich besonders nach Regenereignissen zu.

Mehr zu diesen Themen und Informationen aus Hannovers Untergrund finden Sie auf den Unterseiten.

  

Zentrale

Die Zentrale der Stadtentwässerung im Stadtteil Hainholz © SEH