+++ HörNews +++

   

Regelmäßig erscheint der Newsletter der Hörregion. Die aktuelle Version finden Sie an dieser Stelle.

Sie möchten automatisch per E-Mail über Neuigkeiten aus der Hörregion informiert werden? Sehr gern! Einfach per E-Mail an hoerregion@region-hannover.de in den Verteiler eintragen lassen.

++ HörNews ++

++ Nachrichten aus der Hörregion vom 18.06.2021 ++

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Hörregion,

es plätschert ein neuer Soundbrunnen an der Wasserkunst, Gemäuer- und Naturgeräusche glucksen in den Kasematten von Schloss Landestrost, elektronische Klangfigurationen ertönen unter der Hochbrücke in Burgdorf – seit vergangenem Sonntag verwandelt die „IntraRegionale 2021“ die Region auch ganz wortwörtlich in eine Hörregion.

12 Klanginstallationen in zehn Kommunen sind an besonderen Orten akustisch zu entdecken – dazu laden elf Kunstinstitutionen und rund 30 Veranstaltungen in unserem Begleitprogramm ein: zum Zuhören, Mitmachen oder auch Unterwegs-Sein.

Ein echtes Fest für die Ohren, lauschen Sie doch mal vorbei. Alle Infos unter www.intraregionale.org und www.hörregion-hannover.de!

++++++++++++++++++++

Bundeswettbewerb „Gesellschaft der Ideen“

Bis 21. Juni für „zusammenHÖREN“ abstimmen!

Letzte Runde im bundesweiten Wettbewerb „Gesellschaft der Ideen“: Unser Projekt „zusammenHÖREN – Hören für alle Pflegebedürftigen“ mit Gesundheitswirtschaft Hannover steht in der Auswahl der besten 28 Projekte. Zehn davon können gefördert werden.

Welche das sind, darüber entscheidet auch ein Online-Voting: Bis zum 21. Juni können Sie auf der Internetseite www.gesellschaft-der-Ideen.de unser Projekt mit einer Bewertung unterstützen. Die Abstimmung dauert etwa zehn Minuten.

Worum es bei „zusammenHÖREN“ geht, das schildert ein kleiner Film hier: https://de-de.facebook.com/hannoverregion/

Machen Sie mit? Machen Sie mit!

++++++++++++++++++++

Freitag, 25. Juni, 20 Uhr

Open-Air-Konzert: Atonor

Amtsgarten, Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, Neustadt

Eintritt: 10 Euro / Anmeldung erforderlich

Ein Highlight in unserem Begleitprogramm zur „IntraRegionale 2021“:

Geräuschintensive Abflussreiniger, ein Duett auf dem Hometrainer, Pingpong auf abgestimmten Sperrholzplatten: Atonor macht aus alltäglichen Gegenständen skurrile Sound-Collagen, die sich ins Ohr schrauben und den Lachmuskel kitzeln. Da bildet ein Pult mit alten Telefonen durch unablässiges Wählen von Nummern einen Rhythmus, werden Pflanztöpfe zur Drum-Machine und Leuchtstoffröhren zum Sequenzer.

Zielfrei, verspielt und mit einem feinen Humor setzt sich das vierköpfige Ensemble aus Berlin und Leipzig mit der faszinierenden Magie der hörbaren Dinge auseinander. Ein Konzert in Kooperation mit Team Kultur der Region Hannover. Der Besuch des Klangkunstwerks „Transient“ von Clara Oppel in den Kasematten ist ab 19 Uhr möglich.

Infos und Tickets:

ZUHÖREN

Open-Air-Konzert: Atonor

25.06.2021

Schloss Landestrost

Open-Air-Konzert am Freitag, 25. Juni, 20 Uhr, im Amtsgarten von Schloss Landestrost in Neustadt a. Rbge.

lesen

++++++++++++++++++++

Donnerstag, 24. Juni, 18.30 Uhr

Klangkunst im öffentlichen Raum

Online-Gesprächsrunde

Die Hochschule Hannover verwandelt den Platz unter dem Planet MID mit einer Installation in einen Klangkunstraum und lädt aus diesem Anlass zu einer Online-Diskussion über Klangkunst im Öffentlichen Raum ein.

Klangkünstler Georg Klein sowie Julienne Franke von Städtischen Galerie Lehrte, Ralf Harms vom KulturGut Poggenhagen sowie Barbara Hindahl und André Alder von der Hochschule Hannover geben aus ihren unterschiedlichen Perspektiven Einblick in die Konzeption der „IntraRegionale“:

Warum mit Sound in der Öffentlichkeit intervenieren? Wie schafft man ein Ohr für bisher Ungehörtes? Was gilt es ganz praktisch zu bedenken? Moderiert wird die Runde von Jennifer Bork vom Team Kultur der Region.

Weitere Infos und Zugang:  

++++++++++++++++++++

Projekt GESUND HÖREN in der Region Hannover

Projektmanager/innen gesucht (m/w/d)

Bewerbungsfrist: 25. Juni

Für unser Gesundheitsprojekt mit Gesundheitswirtschaft Hannover e.V. suchen wir weiterhin zum 1. August zwei Projektmanager/innen (50 Prozent) für die Umsetzung von Maßnahmen und Veranstaltungen zur gesundheitlichen Vorbeugung von Hörbeeinträchtigungen. Das Projekt richtet sich an unterschiedliche Zielgruppen – von Kitakindern bis hin zu pflegebedürftigen Menschen.

Wir suchen kommunikative und eigenständig arbeitende Persönlichkeiten mit Erfahrungen im Projekt- und Veranstaltungsmanagement, in der Kommunikation und möglichst auch im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention.

Die Stellen sind zunächst bis Juni 2022 befristet, die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVÖD 11. Weitere Informationen bei Gesundheitswirtschaft Hannover per E-Mail an frank.kettner-nikolaus@gesundheitswirtschaft-hannover.de

++++++++++++++++++++

TIPP

Dienstag, 22. Juni, bis Donnerstag, 24. Juni

Yarn Bombing for Deaf Blind Awareness

Aktionen und Stand des Deutschen Taubblindenwerks

Staatsoper, Opernplatz 1, Hannover

2.800 Wollquadrate, 135 Quadratmeter, 8 Säulen: Das Deutsche Taubblindenwerk strickt die Säulen des Opernhauses Hannover ein, um unter dem Motto „Yarn Bombing for Deaf Blind Awareness“ ein weithin sichtbares Signal für das Thema Taubblindheit zu setzen.

Damit beteiligt sich das Deutsche Taubblindenwerk gemeinsam mit 21 Ländern an einer weltweiten Aufmerksamkeitskampagne von Deafblind International. Das Ziel: Aufmerksamkeit für diese besondere Art der Sinnesbeeinträchtigung zu schaffen.

Dafür sorgen am 23. und 24. Juni auch zahlreiche Aktionen, von der Trommelperformances über ein Alphorn-Konzert bis hin zum Selbsterfahrungsparcours.

Weitere Informationen zum Programm: www.taubblindenwerk.de

++++++++++++++++++++

SAVE-THE-DATE

Freitag, 16. Juli, bis Sonntag, 18. Juli 2021

Hannover hört hin!

Open-Air-Hörspielevent im Georgengarten, Hannover

Programm folgt in Kürze

++++++++++++++++++++

Ihre Hör-Tipps für einen klangvollen Sommer nehmen wir gerne auf! Sprechen Sie uns einfach an.

Viele Grüße,
im Auftrag des Hörregions-Teams,
Nils Meyer

++++++++++++++++++++

Sie möchten automatisch per E-Mail über Neuigkeiten aus der Hörregion informiert werden? Sehr gern! Einfach per E-Mail an hoerregion@region-hannover.de in den Verteiler eintragen lassen.