HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Arbeiten noch nicht abgeschlossen

Hochbahnsteig Stadtfriedhof Seelhorst: Sanierung dauert länger

Die Sanierungsarbeiten am Hochbahnsteig Stadtfriedhof Seelhorst auf der Stadtbahnlinie 8 sind noch nicht komplett abgeschlossen. Die Rampe der westlichen Bahnsteigseite muss, in Fahrtrichtung stadteinwärts, noch fertiggestellt werden. 

Stadtbahn © üstra

Eine Stadtbahn der Linie 8 an der Haltestelle Messe/Nord

Termin für die Teilsperrung steht noch nicht fest

Für die Fertigstellung der Rampe wird eine Teilsperrung des Bahnsteigs für maximal zehn Tage notwendig sein. In diesem Zeitraum können mobilitätseingeschränkte Fahrgäste den Hochbahnsteig in Richtung Innenstadt nicht nutzen. Alle anderen Fahrgäste erreichen den Bahnsteig weiterhin über die Gehtreppe. Die Arbeiten sollen in 2020 ausgeführt werden, sofern es die Witterung zulässt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, wird zu gegebener Zeit aber kommuniziert.  

Hochbahnsteig weiterhin in Betrieb

Während der gesamten Sanierungsphase am Stadtfriedhof Seelhorst, seit Anfang Mai 2020, konnte der Hochbahnsteig genutzt werden. Jedoch wurde jeweils eine Hälfte des Bahnsteigs (rund 45 Meter) gesperrt. Inzwischen stehen rund 70 der 90 Meter Bahnsteigfläche zur Verfügung, sodass bei Bedarf die längeren 3-Wagen-Züge der beiden neuesten Stadtbahntypen TW 3000 und TW 2000 eingesetzt werden können. Ursprünglich war geplant, dass der Hochbahnsteig zum Oktober wieder komplett in Betrieb genommen wird.

Mehrjähriges Sanierungsprogramm

Die Arbeiten an dem Hochbahnsteig sind Teil eines mehrjährigen Sanierungsprogramms, das die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) an älteren Hochbahnsteigen im gesamten Streckennetz vornimmt. Es wird versucht, die Auswirkungen und Beeinträchtigungen durch die Bauarbeiten für Anlieger der Baustelle und Stadtbahn-Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.

(Veröffentlicht: 29. April 2020, Aktualisiert: 21. Oktober 2020)