HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Schriftzug Digital Sounds © Digital Sounds

Digital Sounds ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hörregion Hannover, der UNESCO City of Music Hannover und der Wirtschaftsfördergesellschaft hannoverimpuls.

Treffpunkt für Musik-, Hör- und Digitalwirtschaft

Digital Sounds

Das Meetup der Reihe Digital Sounds fand am 24. Oktober 2019 in der Heldraumstation in Hannover statt.

Wenn sich die Musik-, Hör- und Digitalwirtschaft Hannovers trifft, dann dreht es sich im Zweifel um "Digital Sounds". Zum achten Mal fand die gemeinsame Reihe von Hörregion, UNESCO City of Music Hannover und hannoverimpuls unter dem Motto "Fragen stellen und ausprobieren" statt.

Musikwirtschaft, Klanghören, Digitalwirtschaft, Sounddesign

Die Reihe "Digital Sounds" bietet Akteurinnen und Akteuren eine Plattform, um sich auszutauschen, Neues zu entdecken, Netzwerke zu knüpfen und Schnittstellen zu identifizieren. Am Donnerstag, 24. Oktober 2019, galt es wieder, Trends zu diskutieren und Ideen gemeinsam weiterzuspinnen.

Moderator Mike Wonsikiewicz war im Gespräch mit Expertinnen und Experten aus den verschiedenen Branchen zu ihren aktuellen Projekten und Ideen. Das Ziel: Schnittstellen und Synergien rund um das Thema Sound zwischen Digital-, Hör- und Musikwirtschaft zu identifizieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

DABEI WAREN:

Frisch von einer Messe aus New York kommt Denis Gökdag, der mit seiner Firma Zynaptiq in Hannovers Nordstadt innovative Audio-Tools und Plug-Ins entwickelt – wie zum Beispiel den Audio-Signalprozessor "Intensity" für Mix, Mastering und Sounddesign, der auf Techniken aufbaut, die sonst in Gesichtserkennungs-Algorithmen zu finden sind.

Tonspur Stadtlandschaft macht Stadt und Landschaft hörbar – beim begehbaren Hörspiel im Park oder vor einer sprechenden Laterne in der Fußgängerzone. Die Welt steckt voller Geschichten – Stefanie Krebs erzählt, wie sie daraus besondere Klangerlebnisse formt.

Jan-Hendrik Diederich produziert einen Podcast rund um Online-Marketing. Das Besondere: "Podcast Onlinestadt" betrachtet branchenspezifische Themen wie "VR und AR im Marketing" oder "Onlinemarketing im Mittelstand" aus der Perspektive einer Werbeagentur und einer Marketingabteilung eines Unternehmens.

Gernot von Schultzendorff von Saalakustik.de stellt als fertig entwickelte Prototypen zwei 3D-Audio-Verfahren vor: ein Upmix von Stereo auf 3D-Audio für das Kopfhörer-Hören und einen professionellen Mix von 3D-Audio-Aufnahmen in Higher Order Ambisonics (HOA), aufgenommen mit dem Eigenmike.

Musiker Pit Przygodda (u.a. "Kamerun News") zeigt den Prototypen seines gebauten SILHOUETTE-Synthesizer, der visuelle Daten in Echtzeit in Klangdaten transformiert. Oder anders gesagt: Die Silhouette einer Hand wird zur Audio-Wellenform – jede kleine Bewegung der Finger ist Klang!

Jasmine Klewinghaus vom Musikland Niedersachsen präsentiert das neue Netzwerk musicNDSwomen, das Frauen, die in oder an Schnittstellen zur (digitalen) Musikbranche agieren, Qualifikation, Austausch, Teilhabe, Stärkung, Schutz und Präsenz bieten soll. Das Angebot richtet sich an Musikerinnen ebenso wie an Produzentinnen oder Technikerinnen.

Tobias Lüttig gibt einen Einblick in die Arbeit des Lion Roar Sound Studios in Hannover. Neben Studio Recording, Songwriting und Live Performance liegt der Schwerpunkt auf dem Bereich Filmmusik und Scoring. Seine Leitfragen: Was bewegt dich? Ist es, was du siehst oder was du hörst? Es ist, was du siehst UND hörst!

Weiterer Rückblick

Digital Sounds

ist ein seit 2016 bestehendes Gemeinschaftsprojekt von UNESCO City of Music Hannover, Hörregion Hannover und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls. In verschiedenen Formaten wurden in den letzten drei Jahren bereits Technologien, Trends und Themen der Soundproduktion, Musikwirtschaft, des Klanghörens und Sounddesigns diskutiert und erfahrbar gemacht.