Geocaching: "Leibniz‘ Ge(o)heimnisse" - Leibniz-GeoTour

14 Geocaches warten auf ihre Entdeckung: Die  GeoTour wurde zum Leibniz-Jahr 2016 in Hannover entwickelt – im November 2016 war sein 300. Todestag. Wandeln Sie auf den Spuren des Universalgelehrten.

Gottfried Wilhelm Leibniz gilt als eines der letzten Uni­ver­salgenies: Ihm zu Ehren wurde in Hannover ein Tempel und ein Denkmal errichtet - auch die Universität hat sich nach ihm benannt. Er erfand das binäre Zahlen­system, welches heute in nahezu jedem elektro­nischen Gerät benutzt wird. Leibniz trank gerne Kaffee und passend dazu wurde sogar ein Keks nach ihm benannt. Sein Grab befindet sich in der Neustädter Hof- und Stadtkirche. Sein wissenschaftlicher Nachlass wird in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek aufbewahrt.

Mehr Infos zu den anderen Geotouren durch die Region Hannover: Geocaching in der Region Hannover

Achtung: Die Caches sind nicht auf dem jeweils dargestellten Punkt auf der Karte zu finden! Um die Position des Caches heraus zu finden, wandle die binären Zahlen zunächst in Koordinaten um. Wie das geht, erfährst Du hier.

Meistgelesen

Leibniz-GeoTour

Geocaching Hannover: Leibniz‘ Ge(o)heimnisse

Auf den Spuren des Universalgelehrten: 14 Geocaches warten auf ihre Entdeckung. Ebenfalls spannend:...

Geniestreich des Hermann Bahlsen

Leibniz-Keks

Der hannoversche Zuckerhändler Hermann Bahlsen erfand 1891 den Butterkeks. Dem knusprigen...

Leibniz’ letzte Ruhestätte hat eine bewegte Vergangenheit

Leibniz-Grab

Das Grab des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz befindet sich in der...