Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Leibniz' Harmonien

Internationaler Kompositions­wettbewerb

Gottfried Wilhelm Leibniz’ Vorstellungen von musikalischer Harmonie sind die Basis für einen internationalen Kompositionswettbewerb, den ein Partner-Netzwerk weltweit in acht Sprachen ausgeschrieben hat.

Die Aufführungen der Wettbewerbskompositionen finden 2016 u. a. in Hannover und in Peking statt. Die Ausführenden sind: NDR Radiophilharmonie, Hannover sowie Con Tempo Ensemble, Beijing und Das Neue Ensemble, Hannover. Schirmherren des Wettbewerbs sind der Bundesminister des Auswärtigen Dr. Frank-Walter Steinmeier und der Botschafter der Volksrepublik China in Berlin Shi Mingde.

Leibniz’ Vorstellungen von musikalischer Harmonie

Allen einzureichenden Werken liegen Leibniz’ Texte zum Verhältnis von Harmonie und Dissonanz sowie von Arithmetik und Musik zugrunde: "Die Musik ist der Arithmetik untergeordnet, und wenn man einige grundlegende Versuche mit Harmonien und Dissonanzen kennt, weiß man, daß auch alle ihre übrigen Prinzipien von Zahlen abhängen. Die Musik ist eine verborgene arithmetische Übung des Geistes, der nicht weiß, daß er zählt. (...) Wir zählen in der Musik nur bis fünf (...) Wenn uns etwas mehr Feinheit gegeben wäre, könnten wir auch die mit der Primzahl 7 einbeziehen. Und ich glaube, daß es das in der Tat gibt. Aber es wird kaum Menschen geben, die auch die Intervalle aus den nächsten Primzahlen 11 und 13 verwenden." (Brief vom 17. April 1712 an Christian Goldbach, Leibniz: Opera omnia, Hrsg.: Dutens, Band 3, Genf 1768).

Kategorien des Wettbewerbs

  • Orchester (2222 – 2221 – pk, 2perc, Hrf, Streicher), Dauer 10-15 Minuten.
  • Ensemble aus traditionellen chinesischen und westlichen Instrumenten (Pipa, Zheng, Sheng, Erhu, fl, kl, pi, perc*, akk, vl, vcl, kb): Trio bis tutti, mindestens ein chinesisches Instrument, Dauer maximal 12 Minuten.
  •  Solo-Instrument Zheng, Pipa, Klarinette, Violoncello oder Akkordeon, Dauer maximal 12 Minuten.
  • Radiophone Komposition/ Klangkunst stereophon und ggfs. 5.1, zur Sendung im Programm von hr2-kultur (Hessischer Rundfunk) und bei öffentlichen Veranstaltungen, Dauer 20–40 Minuten.

Einreichungsfristen, Preisgelder und weitere Informationen sind auf www.leibnizharmonien.de zu finden.

(Veröffentlicht am 16. Juli 2015)