Kompositionswettbewerb

Jury wählt die ersten Preisträger aus

Sprache auswählen

JIA Guoping, Professor am Chinesischen Nationalkonservatorium Peking und Künstlerischer Leiter des Con Tempo Ensemble Beijing (links) und Stephan Meier (Künstlerischer Leiter Musik für heute e.V.)

Auf den Internationalen Kompositionswettbewerb "Leibniz’ Harmonien" sind bis zum 1. März 2016 aus der ganzen Welt 111 Reaktionen eingegangen, die international besetzte Jury hat aus den anonymisierten Einreichungen die ersten prämierten Werke ausgewählt.

Die Einsendungen in den ersten drei Kategorien erreichten die Jury aus Armenien, Australien, Belgien, China, Deutschland, England, Frankreich, Griechenland, dem Iran, Japan, Kanada, Korea, Litauen, Niederlande, Österreich, Polen, Russland, sowie aus der Schweiz, der Türkei, den USA und Usbekistan. Allen Einreichungen liegen Zitate des Universalgelehrten zur musikalischen Harmonie und ihrem Ausdruck in Zahlen zugrunde.

Uraufführungskonzert in der Orangerie

In Leibniz’ Wirkungsort Hannover, den Herrenhäuser Gärten, der Neustädter Hof- und Stadtkirche, seiner Grabstätte, sowie dem Landesfunkhaus Niedersachsen des NDR finden die ersten Preisträgerkonzerte weltweit statt, Aufführungen in Peking und in seiner Geburtsstadt Leipzig schließen sich an. Die prämierten Werke der Gewinner – u.a. aus Hongkong, Beijing, Chengdu, Brookline, Ringwood, Wien und Paris – sind erstmals beim Uraufführungskonzert am 30. Juni 2016 in der Orangerie Herrenhausen in Hannover zu hören.

Kategorie Orchester noch offen

Noch bis Dienstag, den 21. Juni 2016, können Beiträge für die Kategorie Orchester des Wettbewerbs eingereicht werden, weitere Informationen sind unter www.LeibnizHarmonien.de zu finden.

Jury

Zur Jury gehören

  • Prof. Johannes Schöllhorn, Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • Prof. Jia Guoping, Zentrales Konservatorium Beijing
  • Prof. Guo Wenjing, Zentrales Konservatorium Beijing
  • Prof. Dr. Oliver Schneller, Eastman School of Music, Rochester
  • Prof. Dr. Martin Kaltenecker, Université Paris Diderot
  • Prof. José M. Sanchez - Verdú, Conservatorio Superior de Música de Aragón (Saragossa)/Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf
  • Stefan Fricke, Redaktion Neue Musik/Klangkunst (hr2-kultur)
  • Matthias Ilkenhans, NDR Radiophilharmonie Hannover

Die Künstlerische Leitung hat Stephan Meier, Musik für heute e.V.

        

Meistgelesen

Der barocke Vorfahr des Taschenrechners

Leibniz-Rechenmaschine

Die von Gottfried Wilhelm Leibniz erfundene Rechenmaschine gilt als technisches Wunderwerk ihrer...

Leibniz-GeoTour

Geocaching Hannover: Leibniz‘ Ge(o)heimnisse

Auf den Spuren des Universalgelehrten: 14 Geocaches warten auf ihre Entdeckung. Ebenfalls spannend:...

Geniestreich des Hermann Bahlsen

Leibniz-Keks

Der hannoversche Zuckerhändler Hermann Bahlsen erfand 1891 den Butterkeks. Dem knusprigen...