HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Kontakt

ZINNOBER

 

Kulturbüro der Landeshauptstadt
Hannover

 

Landschaftsstraße 7

 

Tel.: +49 511 168-45245

 

E-Mail:
ZINNOBER@Hannover-Stadt.de

 

Oktober 2020
10.2020
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Fünf KünstlerInnen des Aktions-Labors PAErsche nahmen den KUBUS mit einer zweitägigen Langzeit-Performance in Besitz. © LHH

Fünf KünstlerInnen des Aktions-Labors PAErsche nahmen den KUBUS mit einer zweitägigen Langzeit-Performance in Besitz.

18. ZINNOBER-Kunstvolkslauf

Ein Wochenende voller Kunst

Die Künstlerinnen und Künstler sowie Galeristinnen und Galeristen der 41 hannoverschen Ateliergemeinschaften, Galerien und Kunsthäuser zählten rund 9.700 Besucherinnen und Besucher beim diesjährigen ZINNOBER-Kunstvolkslauf.

Und die hatten die Qual der Wahl: Langzeit-Performance zum Auftakt, so viel Fotografie wie nie, Konzerte, Aktionen und Kunst, Kunst, Kunst...

Eröffnung im Kubus

Der diesjährige ZINNOBER-Kunstvolkslauf der niedersächsischen Landeshauptstadt wurde am Samstag (5. September) um 11 Uhr in der städtischen Galerie KUBUS mit der Langstreckenperformance "eile, eile und doch verweile..." eröffnet.

Die Performance-Tage im KUBUS organisierten Christiane Oppermann und Ilka Theurich. Von dort konnten die Gäste ausschwärmen in die Stadtteile zu Ausstellungen und Aktionen im ganzen Stadtgebiet. Von 12 bis 19 Uhr und am Sonntag (6. September) von 11 bis 19 Uhr ging es dann nahtlos mit Malerei und Grafik, Objekten und Installationen, Fotografie und Video in 41 Ateliergemeinschaften, Galerien und Kunsthäusern weiter – Kunst von gut 250 Künstlerinnen und Künstlern und alles bei freiem Eintritt und ohne Voranmeldung.

Hintergrund

Das städtische Kulturbüro organisiert diese wichtige Präsentationsmöglichkeit für die Kunst Hannovers und wird dabei von einem Arbeitskreis aus Künstlerinnen und Künstler sowie Galeristinnen und Galeristen unterstützt.