Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stadtteilentwicklung

Präventionsrat Buchholz-Kleefeld

Sport im Park in Buchholz-Kleefeld – mit dem Präventionsrat und dem MTV Groß-Buchholz möglich

Die AG Bildung und Gesundheit des Präventionsrates bietet in Buchholz-Kleefeld im Grünzug Roderbruch verschiedene Sportangebote in der Maßnahme „Sport im Park – Ganz Hannover ist ein Sportraum für Alle“ an. Kooperationspartner ist der MTV-Groß-Buchholz. Ausprobieren können sich Interessierte zur Sportart Boule, Tai Chi und Qi Gong – und das kostenlos und unverbindlich.

Uhrzeiten und nähere Informationen können dem Aktionsheft entnommen werden, das Sie unter dem folgenden Link finden.

Außerdem hat der Präventionsrat Buchholz-Kleefeld am 2. Juni am Demokratiefestival im Neuen Rathaus mit einem Infostand teilgenommen. Mitglieder standen dort als Ansprechpartner für Fragen zur Tätigkeit des Gremiums im Stadtbezirk oder zur Mitarbeit in den drei Arbeitsgruppen zur Verfügung.

Auch beim Deutschen Präventionstag am 19. und 20. Juni 2017 wird der Präventionsrat vertreten sein.

Die AG Demokratie beteiligte sich an der stadtweit durchgeführten „Woche gegen Rechts – für Demokratie“. Mit dem „Interkulturellen Nachbarschaftsgrillen“ am 27. Mai 2016, 16 bis 19 Uhr, das in Kooperation mit „Camelot“ in Kleefeld veranstaltet wurde, setzt sich der Präventionsrat Buchholz-Kleefeld für ein gemeinsames Miteinander im Stadtteil und im Stadtbezirk ein. Gemeinsam – Solidarisch – Grenzenlos.

Die Arbeitsgruppe trifft sich regelmäßig unter Leitung der Arbeitsgruppensprechenden.

Am 14. September 2015 fand die dritte Mitgliederversammlung des Präventionsrates statt. Dort wurde unter anderem die Funktion der Repräsentantin mit Ilse Gäbler neu besetzt.

Am 13. Oktober 2014 hat der Präventionsrat Buchholz-Kleefeld auf seiner 2. Mitgliederversammlung eine Resolution zum Thema Flüchtlingsunterbringung verabschiedet.

Der folgende Beschluss ist hier nachzulesen:

Mit Schreiben vom 20. Oktober 2014 wurde die Resolution Herrn Oberbürgermeister Schostok und den Damen und Herren des Rates zur Kenntnis weitergeleitet.

  • Problemlagen im Wohnumfeld im Stadtbezirk erkennen und Projekte beziehungsweise Aktionen wie „Wir räumen unser Quartier auf“ mit der Bevölkerung wohnortnah starten.
  • Unter Beteiligung und Einbindung von Eltern, Jugendlichen und SeniorInnen generationsübergreifende Projekte in unterschiedlichen Bereichen entwickeln.
  • Unter dem Motto "Wir sind ein weltoffener Stadtteil" generell, nicht nur aber auch im Hinblick auf die Flüchtlingsunterkunft, Demokratie und Toleranz erlernen, Vorurteile abbauen.

Der Präventionsrat Buchholz-Kleefeld ist nun auch Mitglied des Landespräventionsrates Niedersachsen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: