HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Stadtarchiv Hannover

Bürgerrechtsakten

Im Stadtarchiv Hannover können derzeit rund 20.000 Bürgerrechtsakten eingesehen werden.

Im Stadtarchiv Hannover werden derzeit rund 20.000 Bürgerrechtsakten verwahrt. © Stadtarchiv Hannover

Im Stadtarchiv Hannover werden derzeit rund 20.000 Bürgerrechtsakten verwahrt.

Derzeit stehen im Stadtarchiv Hannover rund 20.000 Bürgerrechtsakten (Buchstaben A bis P) von Einwohnern Hannovers und der ehemals eigenständigen Stadt Linden aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert für die Benutzung zur Verfügung.

Bürger im Rechtssinn konnte seit dem Mittelalter nur sein, wer das Bürgerrecht besaß. Voraussetzungen für den Erwerb waren eine "ehrliche" Geburt, ferner Grund- und Hausbesitz, die Entrichtung des Bürgergeldes sowie die Ableistung des Bürgereids.

Seit 1858 bzw. 1887 waren alle Einwohner und Einwohnerinnen zum Erwerb des Bürgerrechts berechtigt, jedoch verzichteten viele wegen der hohen Gebühr darauf, und damit auch auf ihr Kommunalwahlrecht.

1912 besaßen nur 3,5% der hannoverschen Einwohner*innen das Bürgerrecht. 1919 wurde es abgeschafft.