Sofortprogramm

Machbarkeitsstudie Grüner (Bewegungs-)Raum Andreaestraße

Eine Machbarkeitsstudie soll klären, wie aus der Andreaestraße ein grüner, attraktiver und bewegungsfreundlicher Platz werden kann.

Die NBank ist die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen.

Die Andreaestraße liegt zentral in der Innenstadt, unweit der Haupteinkaufsmeilen Georgstraße, Schillerstraße und Große Packhofstraße. 

Im Rahmen der im Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt!“ (gefördert aus finanziellen Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und als „Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie“ (REACT-EU)) beantragten Machbarkeitsstudie soll untersucht werden, welche Möglichkeiten zur Aufwertung der Flächen unter den gegebenen Rahmenbedingungen umgesetzt werden können, um ihnen einen einladenden Charakter zu verleihen und die Nutzungsattraktivität als ein gut funktionierender Innenstadt-Platz zu verbessern. 

DieAndreaestraße.

Im Sinne des Klimaschutzes sowie einer besseren Aufenthaltsqualität soll erarbeitet werden, welche zusätzlichen grünen Strukturen geschaffen werden können und wie die Entwicklung in einen aktivierenden, bewegungsfreundlichen Raum gelingen kann. 

In diesem Zusammenhang wird auch die Zielvorgabe einer Erhöhung des Wasserrückhalts in der Fläche bzw. eine möglichst naturnahe Wasserhaushaltsbilanz geprüft. Daneben soll untersucht werden, welche Gestaltungselemente eingesetzt werden können, die identitätsstiftend einen modernen Stadtraum prägen, Anreize für einen Besuch schaffen, und als Aufenthalts- und Bewegungsmöglichkeiten nutzbar sind.

Informelle, dauerhaft installierte Bewegungsangebote, Spielanreize für Kinder oder „sichtbares“ Wasser könnten dafür Beispiele sein. Auch ein möglicher Einsatz von Farbe oder von Elementen mit besonderer Anziehungskraft sind als Gestaltungsmittel vorstellbar.