Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Technische Hilfeleistung

Ein Baum droht auf ein Haus zu stürzen

28.04.2015 - Ein 20 m großer Baum drohte am frühen Dienstagabend auf das Büro eines Dienstleistungsunternehmens an der Berliner Allee zu stürzen. Die Feuerwehr setzte neben einer Drehleiter auch ihren Feuerwehr-Kranwagen ein.

Gegen kurz nach 17:00 Uhr ging die Meldung eines Passanten über einen instabilen Baum an der Berliner Allee in Höhe Marienstraße in der Regionsleitstelle ein. Die ersten Einsatzkräfte erkannten sofort, dass die etwa 20 Meter große Birke unmittelbar auf das Büro eines Dienstleistungsunternehmens zu stürzen drohte. Sie evakuierten sofort die Mitarbeiter und brachten einen Kleintransporter aus der Gefahrenzone. Die weitere Sicherung gestaltete sich aufwändig. Um den Absturz auf das Gebäude zu verhindern, entlasteten die Feuerwehrleute zunächst die Baumkrone mit ihrem Kranwagen. Mit Kettensägen konnten im Anschluss die großen Äste entfernt und der verbliebene Stamm gefahrlos abgelegt werden.

Während des Einsatzes musste die Berliner Allee in Fahrtrichtung Norden zwischen Marienstraße und Lavesstraße aus Sicherheitsgründen voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr Hannover war mit 12 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, darunter auch der Feuerwehrkran bis 19:45 Uhr im Einsatz.