Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Stadtbahnunfall

Mann zwischen Stadtbahn und Bahnsteig eingeklemmt

26.04.2017 - Einsatzkräfte des Rettungsdienstes der Landeshauptstadt Hannover haben am späten Mittwochnachmittag einen Mann befreit, der beim Be-steigen einer Stadtbahn mit seinem Bein zwischen Bahnsteigkante und Zug geraten war.

Symbolfoto: Rettungsdienst Rettungsagen mit NEF vor Notaufnahme © Ulrich Reinecke Photography

Symbolfoto: Rettungsdienst Rettungsagen mit NEF vor Notaufnahme

Um kurz nach 17:00 Uhr hatte der Mann an der Haltestelle „Niedersachsenring“ eine dort haltende Stadtbahn besteigen wollen. Hierbei geriet er mit einem Bein in den Spalt zwi-schen Bahnsteig und Zug und konnte sich selbst nicht mehr befreien. Der Stadtbahnfah-rer alarmierte daraufhin umgehend die Feuerwehr und den Rettungsdienst.

Die Besatzung eines Rettungswagens, der nur wenige Minuten nach der Unfallmeldung vor Ort eintraf, konnte den Mann aus seiner Zwangslage mit wenigen Handgriffen schnell befreien und zusammen mit einem Notarzt medizinisch versorgen. Die ebenfalls alarmierten Kräfte eines Löschzuges der Berufsfeuerwehr sowie der Ortsfeuerwehr Limmer mit schweren hydraulischen Rettungsgeräten mussten nicht mehr eingreifen. Das Unfallopfer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Wäh-rend der Rettungsmaßnahmen kam es auf der Vahrenwalder Straße kurzzeitig zu Ver-kehrsbehinderungen.
Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt waren mit 26 Einsatzkräften und 8 Fahrzeugen bis 17:45 Uhr im Einsatz.