Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Gefahrguteinsatz

Salpetersäurehaltiger Reiniger ausgetreten

10.04.2017 - Am heutigen Vormittag meldete die Firma Boehringer der Feuerwehr, dass in einem im Freien stehenden Schrank zur Lagerung von Chemikalien drei Behälter mit jeweils zirka 30 Litern salpetersäurehaltigem Reinigungsmittel zu zerplatzen drohten. Die Feuerwehr barg die drei Behälter und verbrachte sie in einen hermetisch dicht schließenden Behälter (so genanntes Überfass). Anschließend banden die Einsatzkräfte die ausgelaufene Flüssigkeit mit einem speziellen Chemikalienbinder.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Um 10:27 Uhr meldete ein Mitarbeiter der Firma  Boehringer, dass er beim Öffnen eines im Freien stehenden Spezialschranks drei aufgeblähte Behältnisse mit salpetersäurehaltigem Reinigungsmittel bemerkt hätte, die zu zerplatzen drohten. Er hätte zudem nitrose Gase wahrgenommen und die Schranktür wieder verschlossen. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin einen Löschzug sowie Spezialkräfte für die ABC-Gefahrenabwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der betreffende Spezialschrank (Abmessungen ca. 5,00 m Breite, 3 Meter Höhe und 1,2 Meter Tiefe) geschlossen. Es traten offensichtlich keine Schadstoffe aus. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich umgehend ab und führte Messungen durch, die ergaben, dass keine Schadstoffe in der Luft feststellbar waren.

Im weiteren Verlauf öffnete ein Trupp unter Atemschutz in einem Chemikalienschutzanzug die Schranktür. Dabei stellte sich heraus, dass einer der drei Behältnisse aufgeplatzt war und ca. 20 Liter des Reinigungsmittels ausgetreten waren. Dieses hatte sich in der im Schrank integrierten Auffangwanne gesammelt, so dass außerhalb des Schrankes keine Kontamination entstanden war. Die drei Behälter verbrachten die Einsatzkräfte in ein großes Überfass, dass anschließend hermetisch verschlossen wurde. Die Flüssigkeit in der Auffangwanne banden die Einsatzkräfte mit einem speziellen Chemikalienbinder, so dass auch hiervon keine weitere Gefahr ausgehen kann.

Die fachgerechte Entsorgung des salpetersäurehaltigen Reinigungsmittels obliegt ebenso wie die fachgerechte Dekontamination des Spezialschrankes der Fa. Boehringer, die hierzu eine Spezialfirma beauftragt hat. Verletzt wurde niemand. Für Personen und für die Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung.

Die Feuerwehr war mit einem Löschzug, Spezialkräften der ABC-Gefahrenabwehr sowie einem Rettungswagen vor Ort.