Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Verkehrsunfall im Roderbruch fordert zwei Verletzte

24.04.2017 - Am Montagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Karl-Wiechert-Allee und Feodor-Lynen-Straße. Hierbei wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Am Montagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Karl-Wiechert-Allee und Feodor-Lynen-Straße. Hierbei wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. © Feuerwehr Hannover

Am Montagnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich Karl-Wiechert-Allee und Feodor-Lynen-Straße. Hierbei wurde eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt.

Um 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr Hannover zu einem Verkehrsunfall auf der Karl-Wiechert-Allee Ecke Feodor-Lynen-Straße gerufen. In dem Kreuzungsbereich stießen aus ungeklärter Ursache ein Ford Mondeo und ein Taxi VW Passat zusammen.

Der 53-Jährige Fahrer des Ford Mondeo mit hannoverschem Kennzeichen, konnte sich aus seinem Fahrzeug selbst befreien. Die 52-Jährige Taxifahrerin, ebenfalls aus Hannover, musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Beide Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt und in die Medizinische Hochschule (MHH) transportiert. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemitteln abgestreut. Eine Straßenlaterne wurde bei dem Unfall beschädigt. enercity wurde hierzu hinzugezogen.

Zur Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000.- Euro. Im Verlauf der Rettungsarbeiten wurde die Karl-Wiechert-Allee in Richtung MHH gesperrt. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 16:15 Uhr beendet.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 8 Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort.