Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Wohnungsbrand – zwei Mädchen reagieren vorbildlich

22.04.2017 - Am heutigen Nachmittag kam es im Stadtteil Vahrenheide zu einem Wohnungsbrand. Glücklicherweise hielt sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs niemand in der Wohnung auf. Zwei Mädchen im Alter von neun und zehn Jahren bemerkten den Brand und alarmierten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung ist zurzeit unbewohnbar.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5, die Ortsfeuerwehr Vinnhorst sowie einen Rettungswagen. © C.Wiethe

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5, die Ortsfeuerwehr Vinnhorst sowie einen Rettungswagen.

Um 15:33 Uhr bemerkten zwei Mädchen im Alter von neun und zehn Jahren Feuer auf einem Balkon im vierten Obergeschoß eines Mehrfamilienhauses in der Plauener Straße. Sie verhielten sich vorbildlich, wählten den Notruf 112 und meldeten den Brand der Regionsleitstelle. Diese entsandte daraufhin den Löschzug der Feuer- und Rettungswache 5, die Ortsfeuerwehr Vinnhorst sowie einen Rettungswagen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatte sich der Brand vom Balkon bereits in die Wohnung ausgedehnt. Flammen schlugen vom Balkon auf der Rückseite des Gebäudes und drohten auf das darüber liegende Geschoß überzugreifen, zwei Zimmer der Wohnung standen im Vollbrand. Das Mehrfamilienhaus war nahezu vollständig geräumt. Ca. 50 Personen hatten das Gebäude selbstständig verlassen. In der Brandwohnung selbst befand sich niemand.

Zwei Atemschutztrupps drangen umgehend zur Brandbekämpfung in die Wohnung ein. Innerhalb weniger Minuten brachten sie die Flammen unter Kontrolle und verhinderten so eine Ausbreitung des Brandes auf angrenzende Wohnungen. Bereits um 15:57 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

Die Wohnung selbst ist durch die Flammen sowie Rauch und Hitzeeinwirkung komplett zerstört worden und derzeit unbewohnbar. Die dort lebende Familie wird vom Amt für Wohnungswesen der Landeshauptstadt Hannover in einer anderen Unterkunft untergebracht.

Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden. Verletzt wurde niemand. Zur Feststellung der Brandursache hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit 34 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen im Einsatz.