Brandeinsatz

Dachstuhlbrand in der Südstadt

Der Dachstuhl eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes in der Spielhagenstraße brannte weithin sichtbar. Etwa 50 Anrufer meldeten über den Notruf, Feuerschein am Dach zu sehen. Personen waren nicht gefährdet.

23.04.2021 - Aufgrund der zahlreichen Notrufmeldungen alarmierte die Regionsleitstelle um 21:12 Uhr zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Wülfel.

Als kurz danach die ersten Einsatzkräfte an dem ehemaligen Betriebsgelände eines Mineralölhandels eintrafen, brannte das Dach eines zweigeschossigen Bürogebäudes auf etwa 20 Meter Länge. Flammen schlugen aus dem alten, seit langer Zeit ungenutzten Haus. Sofort drangen mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Löschtrupps in das freistehende Gebäude ein und durchsuchten alle Räume nach Personen. Zuvor hatte es Hinweise gegeben, dass sich gelegentlich Obdachlose darin aufhalten würden. Zeitgleich löschten Feuerwehrleute von zwei Drehleitern mit Wasser. Nach etwa 45 Minuten war das Feuer unter Kontrolle. Anschließend mussten Dachteile entfernt werden, um an alle Glutnester zu gelangen. Um 22:58 Uhr war das Feuer vollständig gelöscht. Personen wurden nicht verletzt.

Zur Klärung der Brandursache hat die Polizei entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Über die Schadenshöhe liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor. Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 14 Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort.  

 

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 14 Fahrzeugen und 60 Einsatzkräften vor Ort.