Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

31.08.2015 - Beim Zusammenstoß dreier PKW wurden zwei Fahrer verletzt. Eine dritte Fahrzeugfahrerin blieb unverletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover

Beim Befahren der Garkenburgstraße geriet heute Morgen aus bislang unbekannter Ursache die 21-jährige Fahrerin eines BMW in den Gegenverkehr, touchierte einen entgegenkommenden Opel-Astra und stieß anschließend mit einem VW-Tiguan frontal zusammen. Erste Meldungen über den Notruf der Polizei ließen vermuten, dass eine Person in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sei. Die Regionsleitstelle entsandte um 07:47 Uhr deshalb neben dem Rettungsdienst auch einen Löschzug in den Stadtteil Döhren.

Die schon kurze Zeit später eintreffenden Einsatzkräfte konnten Entwarnung geben, es war niemand eingeklemmt. Nach erster Versorgung durch den Notarzt kamen die Fahrerin des BMW und der Fahrer des VW zur weiteren Untersuchung in eine hannoversche Klinik. An ihren Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Fahrzeuglenkerin des Opel bleib unverletzt.

Die Feuerwehr klemmte Batterien ab und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel auf. Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen etwa 30.000 Euro. Die Garkenburgstraße musste für den Zeitraum der Rettungsmaßnahem und Bergungsarbeiten zwischen Spittastr. und Sorauer Weg voll gesperrt werden.

Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 9 Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften im Einsatz.