Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall in der Calenberger Neustadt

28.08.2016 - Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Lavesallee in Höhe Gustav-Bratke-Allee fordert in der Nacht zu Sonntag sechs Verletzte, drei davon schwer und einen Totalschaden des Unfallfahrzeuges.

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst © Ullrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

Gegen 03:30 Uhr kam das Fahrzeug vom Typ Skoda Octavia mit Braunschweiger Kennzeichen auf der Lavesallee von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen eine Straßenlaterne und blieb auf dem Grünstreifen auf der Gustav-Bratke-Allee liegen. Die sechs PKW-Insassen konnten ohne technisches Gerät mit Hilfe der Einsatzkräfte aus dem PKW befreit werden.

Bei dem Unfall zogen sich drei weibliche  Fahrzeuginsassen schwere Verletzungen, eine weitere Frau und die beiden männlichen Begleiter leichte Verletzungen zu. Nach entsprechender rettungsdienstlicher Versorgung durch Notärzte und Notfallsanitäter wurden die Personen in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Durch die Wucht des Aufpralls bei dem Unfall wurde die Straßenlaterne abgeknickt. Ein Mitarbeiter von enercity schaltete den Strom ab und trennte den Masten unter Zuhilfenahme eines Trennschleifers. Auslaufende Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel aufgenommen.

Der Sachschaden wird mit ca. 10.000,00 € beziffert. Zur Unfallursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Der Schadenhergang ist unklar. Der Einsatz war für die Feuerwehr um 05:00 Uhr beendet. Während der Einsatzmaßnahmen war die Gustav-Bratke-Allee in Richtung Lavesallee voll gesperrt.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst mit insgesamt elf Fahrzeugen.