HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Brandeinsatz

Feuerschein in Kleingartenkolonie

07.08.2019 - Hannover Groß – Buchholz: Die Feuerwehr Hannover musste am späten Mittwochabend zu einem Laubenbrand ausrücken. Personen und Tiere wurden nicht verletzt. Das Gartenhaus wurde durch das Feuer stark beschädigt.

Symbolbild-Maschinist am Heck eines HLF © Ulrich Reinecke Photography

Symbolbild-Maschinist am Heck eines HLF

Laute Knallgeräusche und ein Feuerschein meldeten gleich drei Anrufer aus der Kolonie Luftbad I des Kleingartenvereins Eilenriede e. V. der Regionsleitstelle Hannover über den Notruf 112. Sofort wurde um 22:04 Uhr der Löschzug der nahe gelegenen Feuer- und Rettungswache 5 zusammen mit der Ortsfeuerwehr Buchholz alarmiert. Die bereits kurze Zeit später eintreffenden Löscheinheiten begannen umgehend mit der Brandbekämpfung und der Durchsuchung der brennenden, ca. 24 qm großen Gartenlaube und angrenzendem Anbau. Das Feuer konnte nach fünfzehn Minuten durch zwei Atemschutztrupps und zwei Löschrohre bekämpft werden. Bei der Kontrolle der Gartenhütte wurden drei Propangasflaschen gefunden, welche vermutlich auch für die Knallgeräusche verantwortlich waren. Diese Gasbehälter wurden aus der Hütte getragen und mit einem Löschrohr gekühlt. Im weiteren Einsatzverlauf wurde die Brandstelle mittels einer Wärmebildkamera abgesucht und kleinere Glutnester gelöscht. Durch den schnellen Einsatz der Brandbekämpfer konnte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarlauben verhindert werden. Der Einsatz war um 23:10 Uhr beendet. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden, die Laube ist jedoch nicht mehr nutzbar.
Die Feuerwehr Hannover und der Rettungsdienst waren mit 32 Einsatzkräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Die ebenfalls alarmierte Polizei übernimmt die Klärung der Brandursache.