Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Symbolbild Feuerwehr Hannover © Ulrich Reinecke Photography

Zuletzt aktualisiert:

Rettungseinsatz

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Fahrer

11.12.2016 - (Hannover-Stöcken) Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 6 / Am Leineufer ist am Sonntagmorgen ein Mann schwer verletzt worden. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hannover mussten ihn mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst © Ullrich Reinecke Photography

Symbolbild Feuerwehr Hannover, Rettungsdienst

Gegen 06:15 Uhr war der Fahrer eines VW -Passat von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen und wurde im Fahrerraum eingeklemmt. Durch die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte der Wagen auf die parallel zur Fahrbahn verlaufenden Stadtbahngleise und kam dort zum stehen. Unfallzeugen verständigten über Notruf die Feuerwehr Hannover. Die bereits kurz nach der Alarmierung eintreffenden Einsatzkräfte der naheliegenden Feuer- und Rettungswache 2 begannen sofort mit der medizinischen Erstversorgung. Zur schonenden Rettung aus dem Unfallfahrzeug entfernten sie dann mit hydraulischen Rettungsgeräten die Fahrertür und mehrere Karosserieteile.

Weitere Einsatzkräfte sicherten die Unfallstelle und die Stadtbahngleise. Das Unfallopfer wurde nach der Befreiung durch die Rettungskräfte schnell in ein Krankenhaus transportiert. Für die Dauer der Rettungsarbeiten mussten die Stadtbahngleise der Linie 4 sowie die B6 stadtauswärts gesperrt werden.

Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, die Ortsfeuerwehr Stöcken, ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug mit insgesamt 30 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen waren bis 07:45 im Einsatz. Zur Unfallursache hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen.